Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

30 621

Dienstag, 9. August 2016, 07:36

Zitat

Das stimmt und ich hoffe, dass bleibt bei Weiß, Nowak und Haase auch so. Allerdings stellt sich trotzdem die Frage: Selbst wenn alle diese Spieler gute Leistungen zeigen, gäbe es nicht trotzdem bessere und finanziell gleichwertige Ausländer. Natürlich hab ich nichts gegen die deutschen Spieler, sie sind der elementare Bestandteil eines jeden Teams und so gut wie alle Top-Teams zeigen, dass der Erfolg in der
Regel über den deutschen Stamm gespickt mit einigen hochwertigen Ausländern kommt. Ich finde es nur ein bisschen schade, dass momentan gefühlt ein bisschen auf „Durchschnittsware“ gesetzt wird und ich der Meinung bin man hätte den Kader qualitativ besser gestalten können ohne den finanziellen Rahmen zu sprengen.


Wirklich beantworten kann man diese Frage natürlich nicht, weil es immer ein Einzelfall ist. Aber: Guckt man sich mal unsere AL Defender der letzten Jahre an (Paris, Hotham, Zanetti, Boedker, Henry, Rönnberg...) war wohl niemand dabei der den Status #1 Verteidiger verdient hat. Hingegen haben Kreutzers deutsche Neuzugänge wie Daschner oder Schüle regelmäßig überzeugt. Kreutzers meiner Meinung nach sehr logischen Plan letzte Saison einen (europa) erfahrenen AL Stayer mit Rönnberg zu holen ist komplett in die Hose gegangen.
Also setzt man jetzt lieber auf die deutsche Karte mit Entwicklungspotential. Und das haben sowohl Haase als auch Nowak. Ich sehe hier eine ganz klare Verbesserung zu Mapes und Rönnberg, vor allem was das persönliche Limit der Spieler angeht.
Klar wir haben keinen #1 Verteidiger. Vielleicht am ehesten noch Ebner. Aber welches Team hat den schon? Ich behaupte einfach mal einen sicherer 35 Punkte Verteidiger der hinten nicht ständig Böcke schießt ist für uns einfach nicht zu finanzieren.
Oder eben nur durch einen sehr kleinen Kader.

Auch Weiß' Verpflichtung sehe ich gar nicht als so negativ an. Wir müssen mal bedenken, dass über die letzten Jahre noch ein Niki Mondt bei uns Top-Reihe gespielt hat weil wir kaum defensiv denkende Stürmer hatte. Dadurch konnte Strodel natürlich auch heranwachsen aber da sind wir jetzt durch Gawlik und auch durch Weiß viel besser besetzt. Im übrigen dürfte Weiß wahrscheinlich unser einziger Stürmer sein der auch keine Probleme hat mal die Handschuhe fallen zu lassen. Mir gefällts gut, dass wir mit Strodel, Gawlik, Weiß, Brandt etc. viele deutsche Spieler die haben die aggressiv verteidigen können. Wolfsburg hat in den Playoffs wieder gezeigt, dass man kaum 200cm/100kg Spieler braucht sondern als Team aggressiv verteidigen muss.
Über Weiß wird übrigens so gesprochen wie über Brandt vor der letzten Saison. Und der war eine der Überraschungen.

Auch bei den "Alten" hat CK kaum Fehler gemacht. Lewandwoski hat solide gescort und war defensiv oft einer der besten. Milley Top Scorer. Collins punktemäßig auch gut dabei. Minard natürlich eher Fehleinkauf aber er spielt seine Rolle in der 4. Reihe nicht allzu schlecht.

Bleibt noch Barta. Für mich auch erst mal nicht nachzuvollziehen. Glaub das letzte mal als ich ihn wirklich gut fand war bei der WM 12/13.



Kreutzer hat nach 2 guten Jahren für mich auf jeden Fall erst mal ne Menge Kredit verdient. Bestimmt macht er auch noch Fehler und ist manchmal noch auf der Suche nach seinem Stil, aber das macht er eben auch verdammt gut. Mit Wolfsburg hatten wir dieses Jahr einen für uns ganz schweren Gegner erwischt, sonst wäre vielleicht auch mehr drin gewesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fro'« (9. August 2016, 07:56)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Joe (09.08.2016), boga (09.08.2016), Redbully (09.08.2016), Dr.Marcus (09.08.2016)

30 622

Dienstag, 9. August 2016, 10:48

Was bleibt nach einem ersten Test für eine Erkenntnis?

Ich bin ernüchtert Natürlich stimmt es was Daschner im Drittelinterview sagte: "Im ersten Testspiel spielt man in erster Regel gegen sich selber", aber dennoch hat die Zeit nach dem 3:1 Rückstand gezeigt, was möglich ist, wenn man direkt gradlinig spielt. Dies hätte ich mir gerne häufiger oder über einen längeren Zeitraum gewünscht.

Leider ist vorher auch viel über "bloß nicht verletzten" gesprochen worden. Nach dem schnellen 5:3 war es dann auch wieder dahin mit der Gradlinigkeit. Essen war natürlich auch nicht schlecht für einen Oberligisten und mir sind besonders Manes und Kaisler aufgefallen (wobei ich evtl. auch besonders auf diese geschaut habe?!?) sowie Lautenschlager der mir auch nicht schlecht gefallen hat.

Besonders die "jungen" Jungen haben mir gefallen. Huß war sehr ordentlich! Kammerer und L. Niederberger hätten sich den einen oder anderen Treffer schon verdient gehabt.

Defensiv haben wir (trotz wenig Veränderungen) desolat angefangen. Wie einfach wir 2 auf 1 oder 3 auf 2 (1) zugelassen haben, war schon sehr kurios. Dies habe ich nicht so erwartet. Auch Niederberger brauch die beiden Dinger durch die Beine nicht zu kassieren. Aber fürs erste Spiel schon ok.

Ich bin sehr gespannt auf die Spiele in der Schweiz wenn das Tempo (so denke ich mal) deutlich höher sein wird. Dort wird sich dann auch zeigen ob das Tempo gegen die Essener "hoch" war, oder wir nicht schneller konnten.

Fraggel

Kaufmanniac

Beiträge: 5 353

Wohnort: Moers

Beruf: Student

  • Nachricht senden

30 623

Dienstag, 9. August 2016, 16:11


Ich hab aber was beizutragen :
Es nervt tierisch, bringt nichts, weil entschieden und es war die absolut richtige Entscheidungen, zu der ich Kreutzer ausdrücklich beglückwünschen möchte.

Dann schreib das doch direkt? Desweiteren wird es dich vielleicht schockieren, aber 99,9% aller Diskussionen in Internetforen bringen faktisch nichts und zu dem wenigen, was du dann tatsächlich zum Thema beizutragen hast, kann man nur einmal mehr feststellen, dass du einen reichlich beschränkten Horizont hast. Dieser fürchterlich stillose Goepfert-Abgang ist der größte Fehler, den Kreutzer in seiner Zeit hier bisher gemacht hat und das ganz ohne, dass es sportlich große Folgen haben wird.






Wirklich beantworten kann man diese Frage natürlich nicht, weil es immer ein Einzelfall ist. Aber: Guckt man sich mal unsere AL Defender der letzten Jahre an (Paris, Hotham, Zanetti, Boedker, Henry, Rönnberg...) war wohl niemand dabei der den Status #1 Verteidiger verdient hat. Hingegen haben Kreutzers deutsche Neuzugänge wie Daschner oder Schüle regelmäßig überzeugt. Kreutzers meiner Meinung nach sehr logischen Plan letzte Saison einen (europa) erfahrenen AL Stayer mit Rönnberg zu holen ist komplett in die Hose gegangen.
Also setzt man jetzt lieber auf die deutsche Karte mit Entwicklungspotential. Und das haben sowohl Haase als auch Nowak. Ich sehe hier eine ganz klare Verbesserung zu Mapes und Rönnberg, vor allem was das persönliche Limit der Spieler angeht.
Klar wir haben keinen #1 Verteidiger. Vielleicht am ehesten noch Ebner. Aber welches Team hat den schon? Ich behaupte einfach mal einen sicherer 35 Punkte Verteidiger der hinten nicht ständig Böcke schießt ist für uns einfach nicht zu finanzieren.
Oder eben nur durch einen sehr kleinen Kader.

Liebend gern hätte ich heute Zanetti anstelle von Davis im Kader. Und bis auf Rönnberg hinken deine herangezogenen Vergleiche ja auch, weil wir die damals unter finanziell ganz fürchterlichen Umständen verpflichtet haben.
Ich hätte gar keinen Nummer 1 Verteidiger gebraucht, aber wenn ich mit nur 2 Ausländern an den Start gehe, sollten die vielleicht solider sein als Davis. Ich könnts unter dem Aspekt "offensiv brauchbar und das ist schwer zu finden" noch durchaus nachvollziehen, aber der durfte mehr als die Hälfte der vergangenen Saison nichtmal mehr in Überzahl spielen. Mit Nowak, Schüle, Ebner und Daschner, sowie mit Abstrichen Conboy haben wir ne Menge Verteidiger, die gut die Scheibe tragen können, also auch hier sehe ich Davis dann als verzichtbar an und hätte uns deutlich sattelfester gesehen, wenn wir ihn durch einen Verteidiger Marke Hambly ersetzt hätten. Genau der Hambly ,der jetzt in fuckin Krefeld spielt, nur um mal zu verdeutlichen, dass man sich hier nicht in unglaubliche Unkosten gestürzt hätte.

Zitat

Auch Weiß' Verpflichtung sehe ich gar nicht als so negativ an. Wir müssen mal bedenken, dass über die letzten Jahre noch ein Niki Mondt bei uns Top-Reihe gespielt hat weil wir kaum defensiv denkende Stürmer hatte. Dadurch konnte Strodel natürlich auch heranwachsen aber da sind wir jetzt durch Gawlik und auch durch Weiß viel besser besetzt. Im übrigen dürfte Weiß wahrscheinlich unser einziger Stürmer sein der auch keine Probleme hat mal die Handschuhe fallen zu lassen. Mir gefällts gut, dass wir mit Strodel, Gawlik, Weiß, Brandt etc. viele deutsche Spieler die haben die aggressiv verteidigen können. Wolfsburg hat in den Playoffs wieder gezeigt, dass man kaum 200cm/100kg Spieler braucht sondern als Team aggressiv verteidigen muss.
Über Weiß wird übrigens so gesprochen wie über Brandt vor der letzten Saison. Und der war eine der Überraschungen.

Naja... weiß ich nicht (höhöhö ;) ). Strodel hat in den letzten drei Jahren genauso viele Ligafights wie Weiß. Ansonsten stört mich die Verpflichtung an sich nicht so sehr (auch wenn ich noch bezweifel, dass ich ein großer Fan von ihm werde), sondern die Vertragslaufzeit. Wenn das das Kriterium für die Zusage gewesen ist, muss man auch mal sagen "viel Glück woanders, Jung". Ich hätte an seiner Stelle dann lieber Fischbuch weiter hier gesehen und bin ziemlich sicher, dass der unter günstigeren Bedingungen geblieben wäre.
Bei Brandt hatte ich auch meine Zweifel, stimmt, aber der ist mir vorher nie als einen der "dümmeren" Spieler in der Liga aufgefallen. Hoffe dennoch sehr, dass Weiß mich Lügen straft.

Zitat

Auch bei den "Alten" hat CK kaum Fehler gemacht. Lewandwoski hat solide gescort und war defensiv oft einer der besten. Milley Top Scorer. Collins punktemäßig auch gut dabei. Minard natürlich eher Fehleinkauf aber er spielt seine Rolle in der 4. Reihe nicht allzu schlecht.

Stimmt, aber wir sind hier ja noch nicht am Ende. Wer weiß wie lange Kreutzer und Collins noch in vorderen Reihen bei uns spielen dürfen. Und ein bisschen perspektivischer darf der Sturm dann auch auf den Top-Positionen besetzt sein. Das kann natürlich zu einem nicht zu verhindernden Olimb-Abgang führen, aber es kann dir auch einen Haskins bringen. Hier machts einfach die Mischung, die aktuell ein bisschen ungelungen ist, aber wie gesagt: für diese Thematik ist sicher der nächste Sommer entscheidender als der Vergangene.

Zitat

Bleibt noch Barta. Für mich auch erst mal nicht nachzuvollziehen. Glaub das letzte mal als ich ihn wirklich gut fand war bei der WM 12/13.

Finde ich hart, hat 13-14 noch quasi eine "Punkt/Spiel-Saison" gespielt und kommt mit der Empfehlung von 30 Punkten aus Ingolstadt und einer positiven +/- trotz dürftiger Panther-Saison. Prinzipiell finde ich die Verpflichtung richtig gut, allerdings auch hier wieder das Fragezeichen hinter der Laufzeit, sowie der Rolle, für die er vorgesehen ist. So er denn auch nicht 1 zu 1 Olimb ersetzen soll/muss, ist er am Ende doch der jenige, der meistens an seiner Stelle auf dem Eis steht. Große Fußstapfen, sehr große Fußstapfen. In Essen hat er aber finde ich schon auffällig gut mit Milley harmoniert.



Zitat

Kreutzer hat nach 2 guten Jahren für mich auf jeden Fall erst mal ne Menge Kredit verdient. Bestimmt macht er auch noch Fehler und ist manchmal noch auf der Suche nach seinem Stil, aber das macht er eben auch verdammt gut. Mit Wolfsburg hatten wir dieses Jahr einen für uns ganz schweren Gegner erwischt, sonst wäre vielleicht auch mehr drin gewesen.

Damit ich nicht nur nörgel: Den Absatz seh ich ganz genauso. ;)
# 80

„Der geht mir seit drei Jahren auf den Sack und hat bekommen, was er verdient” - (Daniel Kreutzer) 8)

30 624

Mittwoch, 10. August 2016, 06:07

Davis wurde ja nicht verlängert sondern da gab's irgendne Option so dass sich automatisch der Vertrag verlängert hat. Warum man jemandem der aus Norwegen kommt auch noch ne Option in den ersten DEL Vertrag packen muss weiß ich auch nicht. Deswegen stand Davis für mich jetzt nicht zur Diskussion sondern eher Nowak und Haase für Mapes und Rönnberg. Hätte auch lieber einen verlässlichen Allrounder wie Hambly statt Davis gesehen. Unsere individuelle Fehlerquote in der Abwehr ist einfach zu hoch.
Das Zanetti mal SHL spielt hätte ich persönlich nie gedacht aber freut mich für ihn.

Mich freuen mehrjährige Verträge wie für Weiß auch immer irgendwie weil es auch eher für langfristige Planungen der Gesellschafter spricht. Sportlich wird man es sehen. N guter Center für die vierte Reihe ist Weiß allemal.

Mir gefällt die Altersstruktur auch nicht gerade da mit Olimb Turnbull Martinsen und Davis quasi das weggebrochen ist was jetzt unser Fundament für die Top 6 gewesen wäre. Ersetzt nur durch Bowman der erst mal liefern muss. Ich war bis zur Barta Verpflichtung eigentlich davon ausgegangen dass wir einen al Center und al Winger holen.

Ddorfdevil

Meister

Beiträge: 2 969

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

30 625

Sonntag, 11. September 2016, 11:47

Wer unsere Jungs heute in Bietigheim sehen möchte, kann dies für 3,50€ auf http://www.sprade.tv/ buchen! :degschal:
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben... Den Rest habe ich einfach verpraßt!

„Der geht mir seit drei Jahren auf den Sack und hat bekommen, was er verdient” - (Kreutzer vs. Pietta, 27.11.09) :D

30 626

Sonntag, 11. September 2016, 13:00

Ich glaube ,auch wenn ihn viele von den jungen Fans als aktiven Spieler nicht mehr sehen konnten ,gehört das hier rein.

Vladimir Vacatco ist im Alter von 63 Jahren verstorben.

RIP Vladi .
Zum Mythos wird dieser Sport so leider nicht mehr.TRAURIG

30 627

Sonntag, 11. September 2016, 14:54

Ich glaube ,auch wenn ihn viele von den jungen Fans als aktiven Spieler nicht mehr sehen konnten ,gehört das hier rein.

Vladimir Vacatco ist im Alter von 63 Jahren verstorben.

RIP Vladi .



Das geht mir sehr nahe.
Schade um ihn; war ein enfant terrible auf und neben dem Eis!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boga« (12. September 2016, 08:12)


myfreexp

Stehplatz 1975/76-1993/94

Beiträge: 1 044

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

30 628

Montag, 12. September 2016, 07:49

Einer der Helden meiner ersten DEG-Jahre, hatte auch mal 'nen Sportshop auf der Brehmstraße.

63, unfassbar. Warum so früh?

BTW: Vacatko
Gruß, Michael

Eishockey ... Eishockey ... Eishockey spielt nur die DEG :degschal:

30 629

Montag, 12. September 2016, 11:38

Hab heute morgen mal gegoogelt und das ist's mir auch aufgefallen.
Gestern kam der Name von meiner eigenen Festplatte im Kopf und die ist nicht mehr die jüngste.
Zum Mythos wird dieser Sport so leider nicht mehr.TRAURIG

30 630

Mittwoch, 14. September 2016, 17:03

Ja, er war ein ganz Grosser, der Vlado.
Auf dem Eis sowieso, aber neben dem Eis erst recht!
Ein lustiger, symphatischer und cooler Typ war das.
Traurig... R.I.P Vlado

Ich suche GANZ DRINGEND Videomaterial von ihm, also von Spielen der DEG 1970-1980

Weiss da jemand, wer mir da HELFEN kann???
Ich wäre sehr dankbar
"Im Le- eben, im Le- eben, geht mancher Schuss dane- eben...nur einer nicht, nur einer nicht...."

30 631

Freitag, 16. September 2016, 19:59

Auf der "Telekom Eishockey" Seite und der App hat die Saison noch nicht begonnen.
Sieht nach nicht ganz unerheblichen Startschwierigkeiten aus.

30 632

Samstag, 17. September 2016, 19:43

Ist eigentlich nur mir das Gerücht von Vorbereitungsspielen für die nächste Spielzeit im Tempel um die Ohren geweht ?
Zum Mythos wird dieser Sport so leider nicht mehr.TRAURIG

30 633

Dienstag, 20. September 2016, 14:47

Conboy fällt mit einer Knieverletzung für zwei Monate aus. Milley wird uns wegen einer Unterleibsverletzung wohl am Freitag in Mannheim fehlen.

Quelle: DEG-Pressemitteilung

Und schon hat sich das Tribünenproblem in der Verteidigung erledigt.

30 634

Dienstag, 20. September 2016, 14:53

mindestens 2 Monate. Das klingt nicht gut.


Hoffe das wird nicht wieder so ne Demütigung ohne einen einzigen Tough Guy im Team.

Fraggel

Kaufmanniac

Beiträge: 5 353

Wohnort: Moers

Beruf: Student

  • Nachricht senden

30 635

Dienstag, 20. September 2016, 14:56

Irgendwer ganz oben scheint nicht zu wollen, dass Wolf nochmal gegen Conboy spielt...
# 80

„Der geht mir seit drei Jahren auf den Sack und hat bekommen, was er verdient” - (Daniel Kreutzer) 8)

30 636

Dienstag, 20. September 2016, 20:38

Irgendwer ganz oben scheint nicht zu wollen, dass Wolf nochmal gegen Conboy spielt...


Ich glaube nicht, das der Wolf so einen guten Draht nach ganz oben hat. :)
Zum Mythos wird dieser Sport so leider nicht mehr.TRAURIG

paul99

Meister

Beiträge: 2 359

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Realist

  • Nachricht senden

30 637

Mittwoch, 21. September 2016, 06:30

tja, da sind wir in der vorbereitung verschont geblieben und nun das...

30 638

Donnerstag, 22. September 2016, 06:10

Ihr glaubt das mit der Knieverletzung?

30 639

Donnerstag, 22. September 2016, 06:36

Ihr glaubt das mit der Knieverletzung?


Warum sollte man nicht ? ?(

30 640

Donnerstag, 22. September 2016, 07:10

Ihr glaubt das mit der Knieverletzung?


Warum sollte man nicht ? ?(
naja, Knieverletzung ist schon irgenwie etwas merkwürdig oder? Kann mich jetzt nicht dran entsinnen da in etwa was gesehen zu haben.
Bei einer Jochbein/Augenverletzung hätte ich ehr gesagt jo alles klar ;-)

Ich möchte natürlich nicht ausschließen das es so mit der Knieverletzung ist, nicht falschverstehen.