Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chillywilly

Erleuchteter

Beiträge: 22 163

Wohnort: Landeshauptstadt NRW

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 12. Februar 2017, 10:59

Kofferwurf

Nur die :deg:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chillywilly« (12. Februar 2017, 11:07)


nachbar

Meister

Beiträge: 2 238

Wohnort: 47443

Beruf: Pensionist

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 12. Februar 2017, 20:36

Guten Abend,
zu aller erst mal meine Meinung zu den Geschehnissen beim Spiel des BVB gegen Rote Blörre Leipzig.
Alles was da durch Ultras organisiert und teilweise mit Hilfe von Ahnungslosen passiert ist hat absolut nichts mit Sport zu tun,genau wie die Angriffe vor dem Spiel auf Ostdeutsche Fans.
Man muss aber leider festhalten ,das man , wenn man sich auf solche Geldgeber verläßt, die Richtung die man da ein gut Stück mitgeht vorher bedenken sollte .

Jeder der die deutsche Fußballlandschaft nur ein klein wenig kennt, dazu muss man kein Profi sein und auch kein Funktionär beim DFB ,konnte sich an 5 Fingern abzählen das dieses unsägliche Engagement von diesem Östereicher für Konfliktpotential
sorgen musste.
Wenn man dann die heutige Presse verfolgt mit 1786 laufenden Metern Tapete im Stadion des Brauseherstellers ,dazu noch die ach so sportliche Aktion dieses Orban die Medizinmänner der Dortmunder zu behindern muss man ganz klar feststellen, die sind keinen Deut besser als die Dortmunder.
Auf keiner Tapete auch nur die leiseste Idee von Verständniss, nein da wird von Neid geschrieben, wer soll auf ein solches Konstrukt neidisch sein.
Fairness, das sollte sein, aber dazu muss der ganze kommerzielle Scheiß erst gegen die Wand fahren und dann bin ich mal gespannt an welchen Geldgeber sich der ostdeutsche Club dann hängt.
Da fällt mir grade ein, das es doch einen positiven Unterschied zwischen dem Spiel in Dortmund und in Leipzig gibt und der liegt klar auf der Seite des Kohlenpottvereins ,die Jungs die da spielen wissen was Fairness ist , ich habe schon einige Spiele von denen gesehen, da hat noch nie einer den Koffer der Ärzte durch die Gegend gefeuert.

Seit Cordoba weiß ich, das Östereicher im Fußball nicht gut für uns sind.
So wird dieser Sport wieder zum MYTHOS.SUPER

63

Montag, 13. Februar 2017, 14:45

Guten Abend,
zu aller erst mal meine Meinung zu den Geschehnissen beim Spiel des BVB gegen Rote Blörre Leipzig.
Alles was da durch Ultras organisiert und teilweise mit Hilfe von Ahnungslosen passiert ist hat absolut nichts mit Sport zu tun,genau wie die Angriffe vor dem Spiel auf Ostdeutsche Fans.
Man muss aber leider festhalten ,das man , wenn man sich auf solche Geldgeber verläßt, die Richtung die man da ein gut Stück mitgeht vorher bedenken sollte .

Jeder der die deutsche Fußballlandschaft nur ein klein wenig kennt, dazu muss man kein Profi sein und auch kein Funktionär beim DFB ,konnte sich an 5 Fingern abzählen das dieses unsägliche Engagement von diesem Östereicher für Konfliktpotential
sorgen musste.
Wenn man dann die heutige Presse verfolgt mit 1786 laufenden Metern Tapete im Stadion des Brauseherstellers ,dazu noch die ach so sportliche Aktion dieses Orban die Medizinmänner der Dortmunder zu behindern muss man ganz klar feststellen, die sind keinen Deut besser als die Dortmunder.
Auf keiner Tapete auch nur die leiseste Idee von Verständniss, nein da wird von Neid geschrieben, wer soll auf ein solches Konstrukt neidisch sein.
Fairness, das sollte sein, aber dazu muss der ganze kommerzielle Scheiß erst gegen die Wand fahren und dann bin ich mal gespannt an welchen Geldgeber sich der ostdeutsche Club dann hängt.
Da fällt mir grade ein, das es doch einen positiven Unterschied zwischen dem Spiel in Dortmund und in Leipzig gibt und der liegt klar auf der Seite des Kohlenpottvereins ,die Jungs die da spielen wissen was Fairness ist , ich habe schon einige Spiele von denen gesehen, da hat noch nie einer den Koffer der Ärzte durch die Gegend gefeuert.

Seit Cordoba weiß ich, das Östereicher im Fußball nicht gut für uns sind.
1. Ich mache den Fans da gar keinen Vorwurf. Die haben sich nach einen Erstligisten gesehnt und haben das dankbar angenommen. Aber wie es zustande kam. Alle Mannschaften von Makranstadt übernommen und später alle wieder abgegeben an Makranstadt, außer der 1. Mannschaft. Mal kurz gekuckt wen man davon gebrauchen kann. Dazu die Mannschaft von Delitsch für die 2 übernommen und die Jugend von Sachsen. Da sind, denke ich, so gut wie alle auf der Strecke geblieben. Alles musste dem Projekt untergeordnet werden. Aber es haben den auch viele zugestimmt. Das ist schon noch eine andere Kategorie als Hoffenheim was die moralische Verwerflichkeit angeht. Aber nicht nur von Red Bull. Sondern auch von denen, die dem zugestimmt haben, vom NOFB, von den Verantwortlichen von Delitsch,Makranstadt etc. Die haben ja auch eine Verantwortung für die Spieler und für die, die da arbeiten. Gerade in dieser Region.

64

Montag, 13. Februar 2017, 16:20

Moral im Fußball, ich lach mich tot! Ich frage mich , wie man einem Fußball Verein soviel Hass entgegen bringen kann !
Es kommen Menschen zu schaden ! Aber jeder mein er könnte sich das Recht heraus nehmen und über diesen zu Urteilen , einfach nur krank !!!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DEG-Eventie (13.02.2017)

65

Montag, 13. Februar 2017, 18:00

Das da Menschen zu schaden kommen ist nicht zu entschuldigen.

Das Marketingkonstrukt RB ist trotzdem einfach nur zum kotzen und hat mit Sportsgeist nichts zu tun.
Düsseldorfer EG und MSV Duisburg
bis in den Tod

66

Montag, 13. Februar 2017, 18:38

Moral im Fußball, ich lach mich tot! Ich frage mich , wie man einem Fußball Verein soviel Hass entgegen bringen kann !
Es kommen Menschen zu schaden ! Aber jeder mein er könnte sich das Recht heraus nehmen und über diesen zu Urteilen , einfach nur krank !!!
Jeder hat das Recht zu Urteilen. Man muss ja die Meinung nicht teilen.
Aber Hass gehört nicht zum Fußball. Ich glaube kein RB Fan hat irgendeinem Dortmunder etwas getan. Und ich sage auch, dass es immer einfach zu sagen ist hier in NRW. Hier gibt es haufenweise Vereine. Selbst so Vereine wie Essen oder Aachen, die jetzt in der Regionalliga dümpeln. Selbst die werden innerhalb der nächsten 10 Jahren zumindest wieder 3 Liga spielen. Kann man dort mit Lok identifizieren? Oder was nach der Wende dort passiert ist?Deshalb trifft es mit den Fans einfach die Falschen.

nachbar

Meister

Beiträge: 2 238

Wohnort: 47443

Beruf: Pensionist

  • Private Nachricht senden

67

Mittwoch, 19. Juni 2019, 21:10

Immer wieder schön zu hören oder zu lesen, das es Tradition immer noch schafft, auch im Profifußball der Kohle mal eins auszuwischen und zu zeigen, wenn wir wollen geht nichts.
Da kann Paderborn noch so laut drauf hinweisen nicht unter Fandruck reagiert zu haben,wer soll das glauben.
Muss sich die Brause nun einen neuen Kooperationspartner suchen, vielleicht fällt bei einem entsprechenden Angebot ja der FC Bazi München um.
So wird dieser Sport wieder zum MYTHOS.SUPER