You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Neunzehn35. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sgt. D

Professional

Posts: 1,127

Location: Düsseldorf

  • Send private message

3,501

Sunday, May 17th 2020, 4:06pm

Spätestens wenn klar ist, dass auch die Saison 20/21 nicht mit Publikum stattfindet wird, muss man sich da wohl was überlegen.

Posts: 3,069

Location: Düsseldorf

Occupation: Realist

  • Send private message

3,502

Monday, May 18th 2020, 5:02am

da wird es aber auch den ein oder anderen spieler geben, der nicht freiwillig auf 25% des gehaltes verichten will. und dann damit aus seinem vertrag rauskommt.
das kann auch schwer nach hinten lodgehen...

Sanjoe

Professional

Posts: 1,490

Location: Meerbusch/Aachen

Occupation: Student

  • Send private message

3,503

Tuesday, June 23rd 2020, 9:32pm

lt. spiegel online ( https://www.spiegel.de/sport/olympia/cor…a0-3f2b7a090abb ) ist die im Konjukturpaket vom 29.6. enthalten Summe von 150 Mio € für den Profi-Mannschaftssport (ausser 1. und 2. Fussball-Buli) auf insgemsat 287 Vereine, darunter auch die DEL, zu verteilen.
Wenn ich jetzt mal den Ligen noch etwas zugestehe und den Rest gleichmässig verteile, bekäme die DEG ca. 500.000 €, ggf etwas mehr... (vielleicht bekommen die jeweiligen 2. Liga ja etwas weniger als die 1.)
Das wäre doch schon mal was

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DEG-Eventie (24.06.2020)

Sgt. D

Professional

Posts: 1,127

Location: Düsseldorf

  • Send private message

3,504

Monday, June 29th 2020, 6:29am

Gibt's eigentlich irgendwo ansatzweise ein Signal, dass die DEL sich Gedanken macht, wo und wie es weiter geht ?
Das Basketballturnier ist zu Ende gegangen, in der Handball Bundesliga arbeitet man an einem Konzept, vom Eishockey hört man gar nichts.
Grossveranstaltungen bis Ende Oktober verboten, aber was soll am 01.11. anders sein oder werden ?
Spätestens im September hört man vermutlich "Grossveranstaltungen verboten bis Ende des Jahres" usw...
So langsam sollte man sich mal was überlegen.
Ausser der rechtswidrigen Erpressung durch die Liga scheint ja nix zu passieren.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Rotti (29.06.2020)

Trevor Linden

Captain Canuck

Posts: 1,755

Location: Kettwig

Occupation: Zahlendreher

  • Send private message

3,505

Monday, June 29th 2020, 9:10am

Das Problem sind die Entwicklung des Virus in Kombination mit Kälte und Feuchtigkeit, wie in den Schlachthöfen, zum anderen die Zuschauerbeschränkungen auf 500.
Die DEL erstellt am Beispiel unseres Domes ein Anwendungsbeispiel für ein Hygienekonzept.
Bis Ende Juli entscheidet sich die Liga, wie es mit der neuen Saison los gehen kann.

Einfach zu sagen, dass nix passiert ist natürlich der ganz einfache Weg.....

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dr.Marcus (29.06.2020), Sgt. D (29.06.2020)

Sanjoe

Professional

Posts: 1,490

Location: Meerbusch/Aachen

Occupation: Student

  • Send private message

3,506

Monday, June 29th 2020, 10:03am

Vom Fussball hört man die Zahl 5000 Zuschauer. Allerdings ist da Situation eine etwas andere (Temperatur, Größe der Stadien, ...)

DEG-Eventie

Professional

Posts: 649

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Drucktechniker

  • Send private message

3,507

Monday, June 29th 2020, 10:59am

Wenn (wie allgemein behauptet wird) Freiluftveranstaltungen risikoärmer sind, wüsste ich wo die DEG alternativ spielen könnte :hermes:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FrankW (29.06.2020)

3,508

Monday, June 29th 2020, 11:46am

Im Eishockey ist ein Spielbetrieb mit vollen Rängen eigentlich alternativlos. In den großen Hallen wäre es ja noch theoretisch möglich mit 5000 Zuschauer zu spielen aber in den reinen Eishallen ist das Einhalten des Abstandes fast unmöglich.

Zudem überwiegen in den Eishallen die Stehplätze und wenn dann dort nur 500-1000 Leute rein dürfen ist ein Spielbetrieb wohl kaum zu finanzieren.

Vor 3-4 Wochen hat sich Augsburg in der EHN ähnlich geäußert, dass ein Spielbetrieb mit 2000 Zuschauen nicht zu finanzieren ist und mehr würden es z.B. in Augsburg auch nicht werden, da nutzt auch kein Gehaltsverzicht.

Wenn es jetzt nach der Urlaubssaison keinen nennenswerten Anstieg der Zahlen gibt und diese weiter sinken dann muss man irgendwann auch mal wieder zur Normalität zurückkehren. Man kann dieses Spielchen nicht ewig so weitermachen
Wenn doch muss die Politik auch den Arsch in der Hose haben und sagen wir bleiben beim Verbot von Großveranstaltungen auf unbestimmte Zeit und opfern dafür sämtliche Messebauer, Schausteller, Konzertveranstalter und den Profisport unterhalb der 1. und 2. Bundesliga, dann ist das halt so.
Dieses immer wieder verschieben des Zeitraumes nervt gewaltig, wie gesagt was soll am 1. November anders sein als am 31. Oktober.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dr.Marcus (29.06.2020)

Sgt. D

Professional

Posts: 1,127

Location: Düsseldorf

  • Send private message

3,509

Monday, June 29th 2020, 12:17pm



Einfach zu sagen, dass nix passiert ist natürlich der ganz einfache Weg.....


ich hatte das als (ernstgemeinte) Frage formuliert und auch entsprechend Worte wie "scheint" verwendet ;)

Sgt. D

Professional

Posts: 1,127

Location: Düsseldorf

  • Send private message

3,510

Monday, June 29th 2020, 12:20pm

Vom Fussball hört man die Zahl 5000 Zuschauer. Allerdings ist da Situation eine etwas andere (Temperatur, Größe der Stadien, ...)


Würde schon überall da nicht gehen, wo es (noch) ein entsprechendes Verbot von Großveranstaltungen gibt.
Siehe zB DFB Pokalfinale, wo der Senat entsprechende Bestrebungen von Bayern und Bayer im Keim erstickt hat.

3,511

Monday, June 29th 2020, 12:34pm

Das ein Hygienekonzept derart greift das man mit so vielen Zuschauern spielen kann so das es sich auch finanziell lohnt bzw. das man damit überleben kann, dafür fehlt mir ehrlich gesagt die Fantasie.
Ist ja schön das man anhand des Dome ein Hygienekonzept erstellt aber dieses ist wohl kaum in Iserlohn, Straubing oder München umsetzbar weil dort die Gegebenheiten völlig anders sind.
Außerdem gibt es ja überall unterschiedlich Regelungen.
Markus "der Lockdowner" Söder hat ja schon das Oktoberfest abgesagt und wird dann sicherlich nicht Zuschauer in der engen Olympia Eishalle zulassen.
Armin " der Lockerer" Laschet sieht das vielleicht anders aber das die einen mit und die anderen ohne Zuschauer spielen ist auch nur schwer vorstellbar.

3,512

Monday, June 29th 2020, 4:31pm

Gibt's eigentlich irgendwo ansatzweise ein Signal, dass die DEL sich Gedanken macht, wo und wie es weiter geht ?
Das Basketballturnier ist zu Ende gegangen, in der Handball Bundesliga arbeitet man an einem Konzept, vom Eishockey hört man gar nichts.
Grossveranstaltungen bis Ende Oktober verboten, aber was soll am 01.11. anders sein oder werden ?
Spätestens im September hört man vermutlich "Grossveranstaltungen verboten bis Ende des Jahres" usw...
So langsam sollte man sich mal was überlegen.
Ausser der rechtswidrigen Erpressung durch die Liga scheint ja nix zu passieren.



Verständnisfrage: Ist das Gegenteil von rechtswidriger Erpressung eine rechtskonforme Erpressung?

Sgt. D

Professional

Posts: 1,127

Location: Düsseldorf

  • Send private message

3,513

Monday, June 29th 2020, 4:34pm

Gibt's eigentlich irgendwo ansatzweise ein Signal, dass die DEL sich Gedanken macht, wo und wie es weiter geht ?
Das Basketballturnier ist zu Ende gegangen, in der Handball Bundesliga arbeitet man an einem Konzept, vom Eishockey hört man gar nichts.
Grossveranstaltungen bis Ende Oktober verboten, aber was soll am 01.11. anders sein oder werden ?
Spätestens im September hört man vermutlich "Grossveranstaltungen verboten bis Ende des Jahres" usw...
So langsam sollte man sich mal was überlegen.
Ausser der rechtswidrigen Erpressung durch die Liga scheint ja nix zu passieren.



Verständnisfrage: Ist das Gegenteil von rechtswidriger Erpressung eine rechtskonforme Erpressung?


Im konkreten Fall wollte ich durch das Adjektiv das Substantiv verstärken. :wacko:

Sgt. D

Professional

Posts: 1,127

Location: Düsseldorf

  • Send private message

3,515

Tuesday, June 30th 2020, 8:56am

Man sollte sich einfach von dem Gedanken lösen das es eine Saison 20/21 gibt, um so weniger wird man enttäuscht sein.

Man nehme doch nur mal die Halle in Iserlohn, laut Wikipedia gibt es dort 1166 Sitzplätze, Stehplätze fallen sicherlich grundsätzlich weg in einem Hygienekonzept.
Wenn man es schafft jeden zweiten Platz zu besetzen dann wären das noch nicht einmal 600 Zuschauer.
Völlig utopisch das sich damit ein Spielbetrieb finanzieren lässt, im Gegenteil, dass ist wahrscheinlich noch unwirtschaftlicher als gänzlich ohne Zuschauer zu spielen.

Trevor Linden

Captain Canuck

Posts: 1,755

Location: Kettwig

Occupation: Zahlendreher

  • Send private message

3,516

Tuesday, June 30th 2020, 8:48pm

„Existenziell wichtiger Beitrag“ unter anderem für DEL und DEL2 Einigung in den Koalitionsfraktionen:
Erhoffte Finanzspritze in Höhe von 200 Millionen Euro vor der Verabschiedung :thumbup:

https://www.eishockeynews.de/aktuell/art…9decf3c5ad.html

3,517

Wednesday, July 1st 2020, 10:49am

Ich pack‘s mal hier rein, weil es hier immerhin am Ehesten passt:

Die Bietigheim Steelers erhalten KEINE DEL-2-Lizenz, da die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht fristgemäß nachgewiesen werden konnte.
Krasse Nummer, immerhin war Bietigheim in den letzten Jahren immer auch ein „Aufstiegs“-Aspirant.

Quelle folgt.

Sgt. D

Professional

Posts: 1,127

Location: Düsseldorf

  • Send private message

3,518

Wednesday, July 1st 2020, 4:04pm

Joa.
Wie ich schon vor Monaten spekulierte, schafft die DEL die Aufstiegsregelung auf diesem Wege ab.
Mal sehen, was sie bei den anderen beiden Clubs für Gründe finden.

Horst

Professional

Posts: 632

Location: Düsseldorf

Occupation: Selbstständig

  • Send private message

3,519

Thursday, July 2nd 2020, 8:18am

Um es noch mal klar zu stellen,die DEL2 verweigert die Spielberechtigung und nicht die DEL.
Joa.
Wie ich schon vor Monaten spekulierte, schafft die DEL die Aufstiegsregelung auf diesem Wege ab.
Mal sehen, was sie bei den anderen beiden Clubs für Gründe finden.

3,520

Thursday, July 2nd 2020, 8:30am

Es spielt der DEL aber in die Karten, ernsthaft hat doch kein Club daran Interesse aus der DEL abzusteigen zu können nur damit es für die Fans etwas spannendes gibt.
Das Ganze ist reine Show, ich glaube einfach nicht daran das es in Zukunft einen regulären Aufsteiger gibt.