You are not logged in.

Posts: 3,240

Location: Düsseldorf

Occupation: Realist

  • Send private message

61

Thursday, January 13th 2022, 12:58pm

und mal einen Blick auf die Inzidenzen in England geworfen? ziemlich interessant.
Geht stetig nach unten, seit Tagen.....


Ergo werden bei uns die Inszidenzen noch 3 Wochen bis auf über 200.000 Fälle pro Tag steigen, bevor die Zahlen zu sinken beginnen. Dann auf ein Niveau (12.01.) von 129.000 Infektionen und einem 7-Tage-Mittelwert von 146.000 (als den kleineren Tausender gerundet).
Geile Aussichten...

Posts: 23,429

Location: Landeshauptstadt NRW

  • Send private message

62

Thursday, January 13th 2022, 5:55pm

DEG-Heimspiele weiterhin ohne Zuschauer: Statement des Clubs zur 750er-Thematik

Die DEG wird ihre kommenden drei Heimspiele bis zur Olympiapause ohne Zuschauer austragen.
Und dies, obwohl laut aktueller Corona-Schutzverordnung des Landes NRW bis zu 750 Besucher zugelassen wären. Dies ist das Ergebnis intensiver interner Beratungen bei der DEG, auch mit den Fanbeauftragten & dem FP.
Für diese Entscheidung sind insbesondere zwei Aspekte ausschlaggebend:

Wir wollen nicht selektieren
Die Anzahl der Dauerkarten-Inhaber sowie der Partner- und Sponsoren-Tickets übersteigt die Zahl von 750 deutlich.
DEG-Geschäftsführer Harald Wirtz: „Die DEG möchte nicht selektieren müssen, wer aus dem engsten Kreis kommen darf und wer nicht.
Andere Clubs lassen vornehmlich VIPs und Sponsoren zu ihren Heimspielen in die Halle.
Dies halten wir gegenüber unseren Dauerkarten-Inhabern für absolut unfair. Auch sie haben uns in der bisherigen Corona-Zeit durch großzügigen Verzicht auf Rückerstattungen großartig unterstützt und die Treue gehalten.
Wir wollen und werden sie nicht vor den Kopf stoßen.“ Auch das Los-Prinzip löst diese Problematik nicht.

Hohe Kosten bei Öffnung der Halle
Aufgrund des grundlegenden Sicherheitskonzeptes des PSD BANK DOME ist eine hohe Zahl von Ordnungskräften einzuplanen, sobald Zuschauer eingelassen werden.
Dies ist nahezu unabhängig davon, ob es sich dabei um 500 o. 5000 Personen handelt. Die Einnahmen von nur 750 Fans decken leider nicht den doch immensen Arbeits- & Kostenaufwand, den das Öffnen der Halle für Zuschauer allgemein erfordert.
Wirtz: „Wir müssen zum Schutz der Existenz der DEG auch immer diese wirtschaftlichen Aspekte im Auge haben.
Übergeordnetes Ziel muss es sein, dass – wenn diese Pandemie endlich vorbei ist – wir weiterhin Eishockey in Düsseldorf erleben und feiern können.“
Deshalb wird die DEG auch die noch offene Einladung an die Düsseldorfer Pflegekräfte erst dann einlösen können, wenn wieder Zuschauer zugelassen sind.
Diese Entscheidung bezieht sich zunächst auf die Heimspiele gegen die Nürnberg Ice Tigers (heute, 19.30 Uhr), die Krefeld Pinguine (Dienstag, 18.1., 18.30 Uhr) und Kölner Haie (Sonntag, 23.1., 17.00 Uhr).
In der Olympiapause im Februar erfolgt eine Neu-Bewertung der Lage.
Wir bedanken uns erneut für die große Solidarität und positive Energie unserer Freunde und Fans. Gemeinsam werden wir auch diese Situation meistern!
Nur die :deg:

This post has been edited 2 times, last edit by "chillywilly" (Jan 14th 2022, 10:57am)