You are not logged in.

Knutford

Beginner

Posts: 50

Location: Zweibrücken

  • Send private message

21

Monday, November 28th 2022, 5:56pm

wie lange ist Lohnfortzahlung????

This post has been edited 1 times, last edit by "Knutford" (Nov 28th 2022, 6:12pm)


Yzerman

Intermediate

Posts: 307

Location: Hochdahl

  • Send private message

22

Tuesday, November 29th 2022, 5:28am

Nach 6 Wochen zahlt die VBG.

23

Tuesday, November 29th 2022, 7:38am

Ich glaube, das war eine rhetorische Frage...

  • "chillywilly" started this thread

Posts: 23,806

Location: Landeshauptstadt NRW

  • Send private message

24

Tuesday, November 29th 2022, 8:32am

Ich glaube das hängt von den Verträgen ab...
Nur die :deg:

myfreexp

Stehplatz 1975/76-1993/94

Posts: 1,372

Location: Düsseldorf

Occupation: Air Charter Broker

  • Send private message

25

Wednesday, November 30th 2022, 3:58am

wie lange ist Lohnfortzahlung????
Nach 6 Wochen zahlt die VBG.

Aber was zahlt sie (und was zahlt die DEG)...?

Die Dinge liegen bei Profisportlern etwas anders und komplizierter als bei dem Standardfall des Metallfacharbeiters in einem Industriebetrieb. Und das führt dazu, dass die DEG (auch abhängig von Verträgen und anderen Umständen) drei bis vier Fünftel des Spielergehalts auch bei einer schwerwiegenden Verletzung weiterhin an der Backe hat. Und je höher der Spieler bezahlt ist, desto höher die Belastung für die DEG (und auch aller anderen Clubs in gleichgelagerten Fällen).

Wer's noch genauer wissen will, kann ja vielleicht mal die Geschäftsführung ansprechen. Ich meine auch, dass die DEG das offensiver kommunizieren sollte, damit solche unzutreffenden Auffassungen mal korrigiert werden.

Aber unabhängig davon: Selbst wenn die DEG Geld ohne Ende hätte, ist in dieser Phase der Saison der Spielermarkt nahezu leergefegt. Niki hatte ja einen am Haken (und danach noch einen weiteren), aber die wollten dann letztlich doch nicht nach Europa wechseln (obwohl sie zuvor Bereitschaft gezeigt hatten). Das ist nun mal alles auch nicht ganz so einfach.

Ich hoffe, jetzt nicht zuviel aus dem Nähkästchen geplaudert zu haben. Hier hab ich's mal gewagt, weil es nicht Facebook ist.
Gruß, Michael

Eishockey ... Eishockey ... Eishockey spielt nur die DEG :degschal:

This post has been edited 1 times, last edit by "myfreexp" (Nov 30th 2022, 10:30am)


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DEG-Eventie (30.11.2022), Joe (30.11.2022), FrankW (30.11.2022), Smicek (30.11.2022), Andy_WL (02.12.2022), Sanjoe (02.12.2022)

26

Wednesday, November 30th 2022, 9:41am

Aber unabhängig davon: Selbst wenn die DEG Geld ohne Ende hätte, ist in dieser Phase der Saison der Spielermarkt nahezu leergefegt. Niki hatte ja einen am Haken (und danach noch einen weiteren), aber die wollten dann letztlich doch nicht nach Europa wechseln (obwohl sie zuvor Bereitschaft gezeigt hatten). Das ist nun mal alles auch nicht ganz so einfach.
... wie sich an der Verpflichtung von Bittner zeigt. Ich will ja wirklich nix gegen den Jungen sagen, aber dass der nach seiner letztjährigen Performance nicht die allererste Option war, erscheint ziemlich plausibel. Ich hätte da für mutmaßlich das gleiche Geld fast schon lieber zwei Deutsche aus der DEL2 geholt (unterstellt, dass deren Verträge das hergeben, was ich nicht weiß) und gehofft, dass einer positiv überrascht.

myfreexp

Stehplatz 1975/76-1993/94

Posts: 1,372

Location: Düsseldorf

Occupation: Air Charter Broker

  • Send private message

27

Wednesday, November 30th 2022, 11:11am

Aber unabhängig davon: Selbst wenn die DEG Geld ohne Ende hätte, ist in dieser Phase der Saison der Spielermarkt nahezu leergefegt. Niki hatte ja einen am Haken (und danach noch einen weiteren), aber die wollten dann letztlich doch nicht nach Europa wechseln (obwohl sie zuvor Bereitschaft gezeigt hatten). Das ist nun mal alles auch nicht ganz so einfach.
... wie sich an der Verpflichtung von Bittner zeigt. Ich will ja wirklich nix gegen den Jungen sagen, aber dass der nach seiner letztjährigen Performance nicht die allererste Option war, erscheint ziemlich plausibel. Ich hätte da für mutmaßlich das gleiche Geld fast schon lieber zwei Deutsche aus der DEL2 geholt (unterstellt, dass deren Verträge das hergeben, was ich nicht weiß) und gehofft, dass einer positiv überrascht.

Wobei es nicht reicht, dass Verträge das hergeben. Der oder die Spieler müssen auch wechseln und deren Clubs sie loswerden wollen. Wobei dann aber fraglich ist, ob sie der DEG wirklich helfen könnten. Und ob ein Bittner finanziell gleich zwei DEL2-Spieler ist, weiß ich nicht.

Zudem wären die (m.M.n. ungerechtfertigten) Vorwürfe aus Fankreisen (wie "Mondt ist nicht vernetzt" oder "Der Mondt/Kreutzer-Clan richtet die DEG zugrunde") in diesem Fall vielleicht noch heftiger ausgefallen. Zumindest Niki macht einen Top-Job angesichts des schmalen Budgets (nur zwei Clubs stehen finanziell noch schlechter da). Das Verhältnis Preis/Leistung dürfte an der Spitze der Liga liegen.

Dass die Mannschaft unnötig viele Punkte liegengelassen hat (gerade gestern gegen Nürnberg wieder, ein Sieg hätte Platz 6 bedeutet), schon die gesamte Saison ein unteridisches Powerplay spielt und auch sonst einiges im Argen liegt, ist nicht von der Hand zu weisen. Aber es ist nicht so, dass das keiner sieht und sie es nicht besser könnte.

Woran es genau hakt, weiß ich aber auch nicht (fragt man Spieler, geht's denen genauso). Ob Daniel Kreutzer als für die Offensive zuständiger Co-Trainer wirklich eine gute Besetzung ist, könnte eine berechtigte Frage sein, die ich aber nicht seriös beantworten kann. Ein Super-Spieler, aber gefühlt irgendwie kein Trainertyp. Aber auch das bleibt Spekulation, hier muss Niki entscheiden.
Gruß, Michael

Eishockey ... Eishockey ... Eishockey spielt nur die DEG :degschal:

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DEG-Eventie (30.11.2022), boga (30.11.2022), Yzerman (30.11.2022), Dr.Marcus (30.11.2022), Andy_WL (02.12.2022)

Yzerman

Intermediate

Posts: 307

Location: Hochdahl

  • Send private message

28

Wednesday, November 30th 2022, 12:52pm

Eine echte Etat-Tabelle wäre mal wirklich interessant. Es ist jedenfalls schwer zu erklären, wie die angeblich so kleinen Teams ausnahmslos besser nachverpflichten konnten, als wir. Zumindest laut Papier. Aber dass Bittner nicht der unentdeckte, talentierte Mr. X ist wie zumindest ansatzweise ein Harper oder damals Spieler wie Gardiner oder gar Descheneau, das ist denk ich klar. Man weiß, was man an ihm hat. Das kann man nun negativ oder positiv bewerten. Fakt ist jedenfalls, dass wir auf die Verletzungen von Cumiskey und O'Donnell nicht ansatzweise so reagieren konnten, wie z. B. Frankfurt es mit D'Amigo und Nehring oder Nürnberg mit Schofield und Hede getan hat.

Dennoch müsste das Team besser spielen können, das ist klar. Nur irgendwie fehlt einem seit einigen Spielen der Glaube daran. Die komplette Stimmung ist aufgrund des spielerisch schon länger zu sehenden Abwärtstrends im Keller. Letztes Jahr wurden O'Donnell und Ehl als Verlängerung verkündet, jetzt kommt ein historisch vergeigtes Derby, schwere Verletzungen und störende Gerüchte über die Abgänge der Aushängeschilder Fischbuch und Eder. Das scheint die Mannschaft völlig runter zu ziehen.

Es bleibt spannend zu beobachten, wie reagiert wird. Hansson wird noch Zeit bekommen. Ich hoffe, er bekommt schnell eine Wende hin. Sonst wird es eng.
Und ich hoffe, dass es im Team intern dennoch stimmt. Die Interviews von Haukeland und Gogulla waren ja nun deutlich kritisch genug. Was erstmal gut ist.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DEG-Eventie (30.11.2022)

myfreexp

Stehplatz 1975/76-1993/94

Posts: 1,372

Location: Düsseldorf

Occupation: Air Charter Broker

  • Send private message

29

Wednesday, November 30th 2022, 6:06pm

Eine echte Etat-Tabelle wäre mal wirklich interessant. Es ist jedenfalls schwer zu erklären, wie die angeblich so kleinen Teams ausnahmslos besser nachverpflichten konnten, als wir. Zumindest laut Papier. Aber dass Bittner nicht der unentdeckte, talentierte Mr. X ist wie zumindest ansatzweise ein Harper oder damals Spieler wie Gardiner oder gar Descheneau, das ist denk ich klar. Man weiß, was man an ihm hat. Das kann man nun negativ oder positiv bewerten. Fakt ist jedenfalls, dass wir auf die Verletzungen von Cumiskey und O'Donnell nicht ansatzweise so reagieren konnten, wie z. B. Frankfurt es mit D'Amigo und Nehring oder Nürnberg mit Schofield und Hede getan hat.

Die DEG IST etatmäßig ein "kleiner Club", dieser Wahrheit muss man endlich mal ins Auge sehen.

Was die "ausnahmslos besseren" (und Du sagst es ja selbst: auf dem Papier) Nachverpflichtungen anderer Clubs betrifft, ist es doch sehr einfach zu erklären, warum die nicht bei der DEG gelandet sind, man muss ja nur mal den zeitlichen Ablauf betrachten: Als O’Donnell sich am 04.11. in Nürnberg verletzt hat, waren Hede und Schofield längst von Nürnberg verpflichtet worden, mithin also gar nicht mehr verfügbar ‒ und vorher gab es für die DEG keinen Anlass zu einer Nachverpflichtung auf dieser Position. Bei D’Amigo und Nehring hatte Frankfurt zum einen ebenfalls einen zeitlichen Vorsprung, weil sie sozusagen das "Glück" hatten, dass sich Ranford und Schwartz einige Tage früher verletzt hatten als O’Donnell. Zum anderen entsprachen D’Amigo und Nehring m.W. nicht dem Anforderungsprofil der DEG, und man war längst in vielversprechenden Gesprächen mit einem Spieler, den Niki Mondt schon seit zwei Jahren auf dem Zettel hat. Dass der sich dann kurzfristig doch entschlossen hat, nicht nach Europa zu wechseln, kam am Ende eher überraschend.

Auf Cumiskey passen die erwähnten Nachverpflichtungen der "angeblich so kleinen Teams" ohnehin nicht, denn sie wären als Stürmer ein denkbar unpassender Ersatz für einen der besten Verteidiger in der DEL gewesen.

Wenn man die Summe aus...
  • Wen will die DEG,
  • Wieviel (zusätzliches) Budget steht zur Verfügung,
  • Wer will (und kann) zur DEG
...zieht, dann kommt zu diesem Zeitpunkt (!) halt ein Bittner raus.

Eine Etat-Tabelle gibt es ‒ bei der DEL. Wie schon gesagt, die DEG hat den drittniedrigsten Etat, dahinter rangieren nur noch Bietigheim und ein weiterer Club (den ich nicht kenne). Von den üblichen Verdächtigen kommen in Frage Iserlohn, Schwenningen, Augsburg, Frankfurt, Nürnberg und (vielleicht) Straubing. Das heißt aber auch im Umkehrschluss, dass fünf dieser sechs Clubs etatmäßig vor der DEG rangieren. Der Etat des KEC ist mehr als doppelt so hoch wie der der DEG, und was macht man dort daraus...?

Ganz so schlecht arbeitet die sportliche Leitung der DEG also offenbar nicht. Am Ende der Saison verschickt die DEL eine Tabelle an alle Clubs, wie sie im Verhältnis zu ihrem Etat performed haben. Und da hat die DEG regelmäßig und deutlich überperformed.
Gruß, Michael

Eishockey ... Eishockey ... Eishockey spielt nur die DEG :degschal:

This post has been edited 1 times, last edit by "myfreexp" (Nov 30th 2022, 8:59pm)


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

DEG-Eventie (30.11.2022), Joe (30.11.2022), Smicek (30.11.2022), Andy_WL (02.12.2022), MK (02.12.2022), Sanjoe (02.12.2022)

DEG-Eventie

Professional

Posts: 760

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Drucktechniker

  • Send private message

30

Wednesday, November 30th 2022, 6:25pm

Ein sehr guter und informativer Beitrag Michael. Ich bin aktuell auch nicht glücklich mit dem was geboten wird, habe aber ehrlich gesagt nicht mit viel mehr gerechnet im Vorfeld der Saison, vor allem deswegen weil ich die Erwartungen mir schon sehr realistisch zurecht gelegt hatte. Meiner Ansicht nach wird Sport neben der Qualität viel über psycholgische Faktoren beinflusst und entschieden. Und da hat die Mannschaft in meinen Augen zwei Schlüsselmomente erlebt. Die moralische Keule des (durch schlafmützigkeit selbstverschuldeten) Sekundentots im Derby und wenige Tager später der Ausfall von Schlüsselspieler O'Donnell. Ich würde mich freuen wenn die Truppe wieder auf die Beine kommt, denke aber eher dass es nun darum geht nicht noch abzusteigen. Vielleicht sehe ich das auch zu Schwarz, ist aber momentan so mein Gefühl.

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Joe (30.11.2022)

31

Wednesday, November 30th 2022, 9:30pm

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.

Hat ja schon einen Grund, dass wir das hier besprechen und nicht drüben ...
Vorschlag zur Güte: Bittner überrascht uns alle, und wir gewinnen in den POs gegen die Fische.

myfreexp

Stehplatz 1975/76-1993/94

Posts: 1,372

Location: Düsseldorf

Occupation: Air Charter Broker

  • Send private message

32

Wednesday, November 30th 2022, 11:53pm

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.

Das ist halt das facebook-immanente SABTA-Prinzip bei den meisten seiner User: Sicheres Auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit.

Und so sehr ich auch meine, dass die DEG die gesamte Situation mal offensiver und deutlicher kommunizieren sollte, so sehr verstehe ich auch, dass sie das sicher nicht auf Facebook tun möchte, weil eine sachliche Diskussion dort schlicht nicht möglich ist. Vielleicht wäre mal eine weitere Info-Veranstaltung in einem Format sinnvoll, wie man es seinerzeit für das Thema "Fanwand" in der Sportsbar gewählt hatte. Das kann nun wirklich nicht viel kosten.

Gleichwohl sind Beiträge in diesem Forum öffentlich. Und wen es danach drängt, den einen oder anderen auf Facebook zu verlinken (mit Rechtsklick auf die Nummer des Beitrags rechts oben erhält man den "Permalink") oder gar zu zitieren, der kann das natürlich tun. Ich jedenfalls habe keinen Facebook-Account, und ich bin ganz froh darum.

Ob das aber eine gute Idee wäre, weiß ich nicht.

Ich würde mich freuen wenn die Truppe wieder auf die Beine kommt, denke aber eher dass es nun darum geht nicht noch abzusteigen.

Das kann trotz niedrigem Etat nicht der Anspruch der DEG sein, und dazu hat die Truppe auch zuviel Potential.
Gruß, Michael

Eishockey ... Eishockey ... Eishockey spielt nur die DEG :degschal:

67erfan

Professional

Posts: 1,075

Location: dtown

Occupation: hab ich auch

  • Send private message

33

Thursday, December 1st 2022, 12:48pm

Ein sehr guter und informativer Beitrag Michael. Ich bin aktuell auch nicht glücklich mit dem was geboten wird, habe aber ehrlich gesagt nicht mit viel mehr gerechnet im Vorfeld der Saison, vor allem deswegen weil ich die Erwartungen mir schon sehr realistisch zurecht gelegt hatte. Meiner Ansicht nach wird Sport neben der Qualität viel über psycholgische Faktoren beinflusst und entschieden. Und da hat die Mannschaft in meinen Augen zwei Schlüsselmomente erlebt. Die moralische Keule des (durch schlafmützigkeit selbstverschuldeten) Sekundentots im Derby und wenige Tager später der Ausfall von Schlüsselspieler O'Donnell. Ich würde mich freuen wenn die Truppe wieder auf die Beine kommt, denke aber eher dass es nun darum geht nicht noch abzusteigen. Vielleicht sehe ich das auch zu Schwarz, ist aber momentan so mein Gefühl.

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.


die Du als MOB bei FB bezeichnest sind teilweise weit über 20 Jahre Fans der DEG.

Die Kritik am Auftreten der Mannschaft in dieser Saison ist berechtigt vor allem auch bei der Vorgabe der GF mittelfristig unter die TOP 6 zu gelangen.
Was auf dem Eis zuletzt passiert ist war eine eizige KATASTROPHE

So ein netter Mensch Hansson auch sein mag, ich persönlich sehe das Projekt mit einem schwedischen Coach und Azubi D.Kreutzer mehr oder weniger gescheitert.
Die Spielertypen für Eishockey ala Sverige haben wir nicht.

Ob er das Ruder mit dem Team noch mal richtig rumreißt kann man nur hoffen, ansonsten muß Niki einem gut Freund bye bye sagen.

:deg:

DEG-Eventie

Professional

Posts: 760

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Drucktechniker

  • Send private message

34

Thursday, December 1st 2022, 3:55pm

Ein sehr guter und informativer Beitrag Michael. Ich bin aktuell auch nicht glücklich mit dem was geboten wird, habe aber ehrlich gesagt nicht mit viel mehr gerechnet im Vorfeld der Saison, vor allem deswegen weil ich die Erwartungen mir schon sehr realistisch zurecht gelegt hatte. Meiner Ansicht nach wird Sport neben der Qualität viel über psycholgische Faktoren beinflusst und entschieden. Und da hat die Mannschaft in meinen Augen zwei Schlüsselmomente erlebt. Die moralische Keule des (durch schlafmützigkeit selbstverschuldeten) Sekundentots im Derby und wenige Tager später der Ausfall von Schlüsselspieler O'Donnell. Ich würde mich freuen wenn die Truppe wieder auf die Beine kommt, denke aber eher dass es nun darum geht nicht noch abzusteigen. Vielleicht sehe ich das auch zu Schwarz, ist aber momentan so mein Gefühl.

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.


die Du als MOB bei FB bezeichnest sind teilweise weit über 20 Jahre Fans der DEG.

Die Kritik am Auftreten der Mannschaft in dieser Saison ist berechtigt vor allem auch bei der Vorgabe der GF mittelfristig unter die TOP 6 zu gelangen.
Was auf dem Eis zuletzt passiert ist war eine eizige KATASTROPHE

So ein netter Mensch Hansson auch sein mag, ich persönlich sehe das Projekt mit einem schwedischen Coach und Azubi D.Kreutzer mehr oder weniger gescheitert.
Die Spielertypen für Eishockey ala Sverige haben wir nicht.

Ob er das Ruder mit dem Team noch mal richtig rumreißt kann man nur hoffen, ansonsten muß Niki einem gut Freund bye bye sagen.

:deg:


Für den "Mob" lässt sich sicherlich eine bessere Bezeichnung finden, da gebe ich Dir Recht. Soll aber nicht die teils befremdlichen und abstrusen postings dort entschuldigen. Das man das in den sozialen Netzwerken heutzutage gewohnt sein dürfte ist auch vollkommen richtig, erstaunen lässt es mich trotzdem immer wieder wie sich die Menschen in solchen Situationen (oft vorhersehbar) äussern. Und die Jahre des Fanseins sollten dies auch nicht standardmäßig erklären, ich folge der DEG leidenschaftlich und emotional auch schon 40 Jahre und bilde mir ein Dinge bei Bedarf sachlich zuordnen zu können.
Konform gehe ich mit der Aussage dass die GF sich an den öffentlich gemachten Zielsetzungen messen lassen muss, da hat die Formulierung "Top 6 Platzierung" dürfte angegangen werden sicherlich etwas unglücklich und in meinen Augen etwas zu hoch begriffen. Man hätte sich mit einer Wiederholung der Ziele der abgelaufenen Saison (10. oder besser) etwas realistischer bewegt.

DEG-Eventie

Professional

Posts: 760

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Drucktechniker

  • Send private message

35

Thursday, December 1st 2022, 4:01pm

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.

Das ist halt das facebook-immanente SABTA-Prinzip bei den meisten seiner User: Sicheres Auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit.

Und so sehr ich auch meine, dass die DEG die gesamte Situation mal offensiver und deutlicher kommunizieren sollte, so sehr verstehe ich auch, dass sie das sicher nicht auf Facebook tun möchte, weil eine sachliche Diskussion dort schlicht nicht möglich ist. Vielleicht wäre mal eine weitere Info-Veranstaltung in einem Format sinnvoll, wie man es seinerzeit für das Thema "Fanwand" in der Sportsbar gewählt hatte. Das kann nun wirklich nicht viel kosten.

Gleichwohl sind Beiträge in diesem Forum öffentlich. Und wen es danach drängt, den einen oder anderen auf Facebook zu verlinken (mit Rechtsklick auf die Nummer des Beitrags rechts oben erhält man den "Permalink") oder gar zu zitieren, der kann das natürlich tun. Ich jedenfalls habe keinen Facebook-Account, und ich bin ganz froh darum.

Ob das aber eine gute Idee wäre, weiß ich nicht.

Ich würde mich freuen wenn die Truppe wieder auf die Beine kommt, denke aber eher dass es nun darum geht nicht noch abzusteigen.

Das kann trotz niedrigem Etat nicht der Anspruch der DEG sein, und dazu hat die Truppe auch zuviel Potential.

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.

Das ist halt das facebook-immanente SABTA-Prinzip bei den meisten seiner User: Sicheres Auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit.

Und so sehr ich auch meine, dass die DEG die gesamte Situation mal offensiver und deutlicher kommunizieren sollte, so sehr verstehe ich auch, dass sie das sicher nicht auf Facebook tun möchte, weil eine sachliche Diskussion dort schlicht nicht möglich ist. Vielleicht wäre mal eine weitere Info-Veranstaltung in einem Format sinnvoll, wie man es seinerzeit für das Thema "Fanwand" in der Sportsbar gewählt hatte. Das kann nun wirklich nicht viel kosten.

Gleichwohl sind Beiträge in diesem Forum öffentlich. Und wen es danach drängt, den einen oder anderen auf Facebook zu verlinken (mit Rechtsklick auf die Nummer des Beitrags rechts oben erhält man den "Permalink") oder gar zu zitieren, der kann das natürlich tun. Ich jedenfalls habe keinen Facebook-Account, und ich bin ganz froh darum.

Ob das aber eine gute Idee wäre, weiß ich nicht.

Ich würde mich freuen wenn die Truppe wieder auf die Beine kommt, denke aber eher dass es nun darum geht nicht noch abzusteigen.

Das kann trotz niedrigem Etat nicht der Anspruch der DEG sein, und dazu hat die Truppe auch zuviel Potential.


Ich glaube auch nicht dass man jemanden einen Gefallen tun würde ein posting wie Deines auf Facebook zu verlinken, ich fühle mich da nicht berufen. Aber trotzdem Danke für den Hinweis. Mein Anliegen war da mehr Allgemein zu verstehen dass es schön wäre wenn die Menschen welche sich in emotionalen und gefrusteten Allgemeinvorfürfen in den sozialen Netzwerken äussern, etwas mehr Infos und Hintergrundwissen hätten.

This post has been edited 1 times, last edit by "DEG-Eventie" (Yesterday, 6:02am)


DEG-Eventie

Professional

Posts: 760

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Drucktechniker

  • Send private message

36

Thursday, December 1st 2022, 4:03pm

Edit: Es wäre wünschenswert wenn der ganze geifernde Mob auf Facebook mal solche Informationen zur Beurteilung der Lage berücksichtige würde. Was man dort so liest lässt einen vielmals nur noch den Kopf schütteln.

Hat ja schon einen Grund, dass wir das hier besprechen und nicht drüben ...
Vorschlag zur Güte: Bittner überrascht uns alle, und wir gewinnen in den POs gegen die Fische.


Nur Schade dass hier eigentlich nicht mehr viel los ist. Das dürfte gerne wieder anders sein.
Der Vorschlag kann sich übrigens sehen lassen....

myfreexp

Stehplatz 1975/76-1993/94

Posts: 1,372

Location: Düsseldorf

Occupation: Air Charter Broker

  • Send private message

37

Yesterday, 2:44am

die Du als MOB bei FB bezeichnest sind teilweise weit über 20 Jahre Fans der DEG.

Die Kritik am Auftreten der Mannschaft in dieser Saison ist berechtigt vor allem auch bei der Vorgabe der GF mittelfristig unter die TOP 6 zu gelangen.
Was auf dem Eis zuletzt passiert ist war eine eizige KATASTROPHE

Super, ich bin seit 47 Jahren Fan der DEG, sind meine Ergüsse deswegen jetzt mehr als doppelt soviel wert?

Natürlich waren die letzten Auftritte überwiegend eine Katastrophe, das bestreitet doch niemand. Andererseits hat weitgehend dieselbe Mannschaft (mit demselben Trainer) in Mannheim ein nahezu perfektes Spiel abgeliefert.

Im übrigen sind die wechselhaften Leistungen und Ergebnisse aller Mannschaften in der DEL doch oft gar nicht mehr erklärbar, Beispiele muss ich wohl nicht nennen (falls doch, bitte melden). Aber immerhin kann in dieser Liga wirklich jeder jeden schlagen, das ist ja auch ein Reiz (gegenüber der Fußball-Bundesliga).

Worum es geht, ist, dass einige, die sich für besonders schlau halten, ohne jede Sachkenntnis und Ahnung ganz genau zu wissen glauben, wo die Probleme der DEG liegen und wie sie zu lösen seien. Das gilt zu geringeren Teilen auch für dieses Forum, aber es gilt ganz besonders für die Stimmungsmacher auf Facebook.
Gruß, Michael

Eishockey ... Eishockey ... Eishockey spielt nur die DEG :degschal:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Andy_WL (02.12.2022)

38

Yesterday, 5:45am

Natürlich wird auf FB - wie überall im Internet - viel Schwachsinn geschrieben.
Jedoch muss man auch mal die Frage stellen, ob das gebetsmühlenartige "Kritik unerwünscht" irgendwem weiterhilft. Vermutlich genauso wenig.
Ausserdem gilt es, andere Meinungen auch schlicht mal auszuhalten.
Aktuell sehe ich jetzt nicht viel, das man loben oder abfeiern könnte.

39

Yesterday, 8:00am

Natürlich wird auf FB - wie überall im Internet - viel Schwachsinn geschrieben.
Jedoch muss man auch mal die Frage stellen, ob das gebetsmühlenartige "Kritik unerwünscht" irgendwem weiterhilft. Vermutlich genauso wenig.
Ausserdem gilt es, andere Meinungen auch schlicht mal auszuhalten.
Aktuell sehe ich jetzt nicht viel, das man loben oder abfeiern könnte.


Ich persönlich bin definitiv bei dir, aber auch bei Michael/myfreexp.
Die Diskussionsqualität ist hier im Forum schon noch irgendwie eine andere, als in den "modernen" sozialen Medien (das Forum ist zwar auch ein soziales Medium, aber dann doch eher ein "Oldschool"-Ding ;) ).
Ich denke noch gerne an die Zeit zurück, wo Facebook gerade kurz vor dem Release war und man hier gefühlt Tagelang am Stück verbracht hat, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
In dieser Zeit hat sich allerdings auch die Gesellschaft und damit eingegehend das Respektgefüge erheblich verändert - insbesondere in der großen, weiten Welt des Internets.

Kritik ist nicht gleich Kritik.
Heutzutage rutscht geäußerte Kritik sau schnell unterhalb der Gürtellinie. Dies merken auch wir FBs bei unserer Arbeit immer mehr. Und dort beginnt die Spirale:
Man überhört zunehmend "solche" Kritik. Die Personen, die diese Art der Kritik äußern, fühlen sich nicht ernst genommen und steigern sich von Mal zu Mal ...
Wenn du dann etwas gegen diese Art und Weise sagst, bist du dann der A.. vom Dienst.

Sinnbild dessen sind die Facebookkommentare nach dem letzten Spiel. Da ging es nicht um den Inhalt, sondern zunehmend um die "Qualität", wie ich meinen Frust in noch niveaulosere Worte, als mein Vorschreiber, verpacken kann.
Facebookkommentare bieten dem Club absolut keinen Mehrwert. Höchstens, wenn es um positive Beiträge geht. Negative Beiträge werden natürlich fast ungefiltert überlesen, weil einfach viel zu viel Nonsens dabei ist.

Zitat

Worum es geht, ist, dass einige, die sich für besonders schlau halten, ohne jede Sachkenntnis und Ahnung ganz genau zu wissen glauben, wo die Probleme der DEG liegen und wie sie zu lösen seien. Das gilt zu geringeren Teilen auch für dieses Forum, aber es gilt ganz besonders für die Stimmungsmacher auf Facebook.
Und das ist der Punkt in meinen Augen. :saufen:
Ihr erreicht eure Fanbeauftragten über folgende Kanäle:

"Facebook",
"Twitter",
oder per E-Mail: "fanbeauftragte@deg-eishockey.de"!

Mehr über uns findet ihr auf der Webseite der DEG!


:deg: :degschal:

DEG-JK

Master

Posts: 2,137

Location: Hohenöllen (Rheinland Pfalz)

Occupation: Privatier

  • Send private message

40

Yesterday, 9:54am

die Du als MOB bei FB bezeichnest sind teilweise weit über 20 Jahre Fans der DEG.

Die Kritik am Auftreten der Mannschaft in dieser Saison ist berechtigt vor allem auch bei der Vorgabe der GF mittelfristig unter die TOP 6 zu gelangen.
Was auf dem Eis zuletzt passiert ist war eine eizige KATASTROPHE

Super, ich bin seit 47 Jahren Fan der DEG, sind meine Ergüsse deswegen jetzt mehr als doppelt soviel wert?

Natürlich waren die letzten Auftritte überwiegend eine Katastrophe, das bestreitet doch niemand. Andererseits hat weitgehend dieselbe Mannschaft (mit demselben Trainer) in Mannheim ein nahezu perfektes Spiel abgeliefert.

Im übrigen sind die wechselhaften Leistungen und Ergebnisse aller Mannschaften in der DEL doch oft gar nicht mehr erklärbar, Beispiele muss ich wohl nicht nennen (falls doch, bitte melden). Aber immerhin kann in dieser Liga wirklich jeder jeden schlagen, das ist ja auch ein Reiz (gegenüber der Fußball-Bundesliga).

Worum es geht, ist, dass einige, die sich für besonders schlau halten, ohne jede Sachkenntnis und Ahnung ganz genau zu wissen glauben, wo die Probleme der DEG liegen und wie sie zu lösen seien. Das gilt zu geringeren Teilen auch für dieses Forum, aber es gilt ganz besonders für die Stimmungsmacher auf Facebook.
Genauso sieht es aus, Micha.
Gruss Bömmel

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FrankW (02.12.2022)