Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patsy

Erleuchteter

  • »Patsy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. März 2012, 01:13

Presse DEG 29.03.12

RP

DEG droht nach Debakel das Aus

VON PATRICK SCHERER UND ROMAN GROMBACH

Düsseldorf (RPO). Der ERC Ingolstadt benötigt im Play-off-Viertelfinale gegen die DEG Metro Stars nur noch einen Sieg. Am Mittwoch siegten die Oberbayern in Düsseldorf mit 6:1. Überragender Mann war Thomas Greilinger.

Mehr: klick
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

Patsy

Erleuchteter

  • »Patsy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. März 2012, 01:15

NRZ

DEG steht vor dem Saisonaus


Düsseldorf. Bitterer Abend für die DEG: Im vierten Viertelfinalspiel der Play-offs verloren die Düsseldorfer gegen Ingolstadt mit 1:6 und liegen in der Serie mit 1:3 zurück. Bereits am Freitag sind die Rot-Gelben in Ingolstadt zum Siegen verdammt.

Bereits am Sonntag beim 3:2-Verlängerungserfolg war Donau-Panther Thomas Greilinger mit zwei Treffern das Zünglein an der Waage. Mittwochabend drehte der 30-jährige Nationalspieler dann richtig auf, erledigte die DEG-Eishockeycracks bei der 1:6 (0:1, 1:2, 0:3)-Pleite im vierten Viertelfinalmatch der Play-offs mit seinem Tor-Quartett fast im Alleingang. Und sicherte seinen Farben damit zwei Matchbälle zum Einzug ins Halbfinale. Bereits am Freitag sind die Rot-Gelben bei einem Serienstand von 1:3 zum Siegen verdammt, wenn die Urlaubsflüge noch auf sie warten sollen.


Mehr: klick
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

Patsy

Erleuchteter

  • »Patsy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. März 2012, 01:16

Express

1:6-DEBAKEL
DEG bestaunt die Show von Greilinger

Von OTTO KRAUSE

DÜSSELDORF –
„Und am Dienstag schmeißen wir euch raus“, sangen die Fans trotzig – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Doch für die gibt es nach dem 1:6-Debakel im vierten Viertelfinale für die DEG ernsthaft keinen Anlass – die Panther fegten die Rot-Gelben förmlich vom Eis.
„Jetzt wird es sehr schwer für uns“, stöhnte Abwehr-Oldie Marian Bazany. „Dabei waren wir am Anfang besser als die.“
Dabei hatte die DEG (wieder mit „JS“ Aubin in der Kiste für den nach wie vor am Rücken verletzten Bobby Goepfert) druckvoll begonnen. Das Problem: Die „Abteilung Attacke“ hatte mal wieder die Gefährlichkeit eines patschnassen Chinaböllers.

Das Fahrkarten-Festival rächte sich bitter: Denn die auf Fehler lauernden Panther bissen gnadenlos zu, als Jason Holland die Scheibe vertändelte, knallte Thomas Greilinger die Scheibe rein.

Mehr: [url=http://www.express.de/deg-metro-stars/1-6-debakel-deg-bestaunt-die-show-von-greilinger,9305084,12882696.html] klick [/url]
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

Patsy

Erleuchteter

  • »Patsy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. März 2012, 01:18

WZ

Entsetzen bei der DEG: War das das Saisonende?

Von Rainer Wallasch

Düsseldorf. Die Enttäuschung war riesig, wortlos verschwanden die Eishockeyprofis der Düsseldorfer EG in die Kabine. Die 1:6 (0:1, 1:2, 0:3)-Niederlage gegen den ERC Ingolstadt im vierten Play-off-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga hatte für spürbare Ernüchterung gesorgt.

1:3 liegt das Team von Trainer Jeff Tomlinson in der Serie hinten, am Freitag in Ingolstadt muss nun unbedingt ein Sieg her, andernfalls ist das Saisonende besiegelt.

Die fehlende Spielpraxis ist Torwart Aubin anzumerken

Mehr: klick
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

Patsy

Erleuchteter

  • »Patsy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. März 2012, 01:20

Donaukurier

ERC holt sich den Matchball


Düsseldorf (DK) Der ERC Ingolstadt steht vor dem Einzug ins Play-off-Halbfinale. Dank ihres überragenden Torjägers Thomas Greilinger, der alleine vier Treffer erzielte, und einer starken Defensivleistung siegten die Panther gestern Abend bei den DEG Metro Stars hochverdient mit 6:1 (1:0, 2:1, 3:0).

„Wir sind die bessere Mannschaft, wir werden uns durchsetzen und ins Halbfinale einziehen“, hatte DEG-Kapitän Daniel Kreutzer vor dem vierten Duell getönt. Als die Ingolstädter aufs Eis fuhren, verdeutlichte ein gellendes Pfeifkonzert der 4870 Zuschauer im nicht einmal halb vollen ISS Dome dann auch, dass die DEG-Fans ihrem Team Glauben schenkten.
Von einem Feuerwerk der Düsseldorfer war anschließend aber nichts zu sehen. Denn die Gäste hatten aus den Fehlern der ersten drei Begegnungen gelernt und standen wesentlich geordneter in der Defensive. So vermieden sie es, in die gefährlichen Konter der pfeilschnellen DEG-Stürmer zu laufen.

Die Folge waren 20 Minuten ohne Play-off-Charakter. Die Ingolstädter blockten diszipliniert fast alle Angriffsversuche der Gastgeber ab, den Rest erledigte ERC-Goalie Markus Janka, der die Distanzschüsse der DEG-Scharfschützen sicher aus der Luft pflückte. Die Panther kamen durch ihre abwartende Taktik zunächst kaum zu Offensivaktionen, doch mit zunehmender Spieldauer änderte sich das. Bei Vorstößen von Joe Motzko (12.), Timmy Pettersson (15.) oder Thomas Greilinger (16.) fehlten aber noch die Präzision oder das Schussglück.

Mehr: [url=http://www.donaukurier.de/sport/eishockey/ercingolstadt/berichte/ERC-holt-sich-den-Matchball;art2619,2583866] klick [/url]
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

Patsy

Erleuchteter

  • »Patsy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. März 2012, 01:21

Augsburger Allgemeine

Greilinger – der Gigant!


Torjäger des ERC Ingolstadt erzielt beim gestrigen 6:1-Sieg im vierten Viertelfinal-Spiel gegen Düsseldorf vier Treffer. „Matchball“ in der Heimpartie am morgigen Freitag
Von Dirk Sing

Gut, besser – Thomas Greilinger! Der ERC Ingolstadt ist dank eines „Viererpacks“ (!) seines überragenden Torjägers nur noch einen Sieg vom Einzug ins Play-Off-Halbfinale entfernt. Gestern Abend gewannen die Panther bei den DEG Metro Stars mit 6:1 (1:0, 2:1, 3:0) und können damit bereits am morgigen Freitag (19.30 Uhr) in der heimischen Saturn-Arena den Einzug in die Runde der letzten Vier perfekt machen, in der es dann entweder gegen Mannheim oder Hamburg (Serienstand: 3:1) gehen würde.

Mehr: klick
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

Patsy

Erleuchteter

  • »Patsy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. März 2012, 01:22

Bild

1:6 GEGEN INGOLSTADT
Super-Greilinger watscht die DEG weg


Von M. RÖTTERS
Dieser Mann ist echt ein Alptraum! 1:6 (0:1, 1:2, 0:3) verlor die DEG gegen Ingolstadt. Durch vier (!) Tore von ERC-Rakete Thomas Greilinger.
Patsch! Patsch! Patsch! Der Ur-Bayer watscht die DEG weg. Freitag (19.30 Uhr) in Ingolstadt droht jetzt schon das Saison-Aus...
Trainer Jeff Tomlinson: „Das war unser schlechtestes Spiel seit langem. Und Greilinger war einfach überragend. So einer hat uns heute gefehlt.“
Und wie! Die DEG beginnt stark. Nutzt aber wieder mal die Chancen nicht. Anders die Gäste: Jason Holland verliert den Puck leichtfertig. Sparre legt quer auf Super-Greilinger (18.). Der trifft – 1:0. Keine Chance für „JS“ Aubin im DEG-Tor.

Mehr: klick
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf