Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DEGRotschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 200

Wohnort: Erkrath

Beruf: selbstst?ndig/Stahlkfm.

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. September 2008, 09:39

ÖPNV-Verbindung

Falls nicht schon irgendwo erwähnt:

Verlängerung der Rheinbahnlinie 701 verzögert sich weiter
Düsseldorf-Rath - Der ISS Dome muss weiter ohne eigene Bahnanbindung auskommen. Laut der Stadt lässt der Bau der 701-Verlängerung bis zur Theodorstraße weiter auf sich warten. Der Grund: ein Kleingärtner will weiter nicht, dass die Bahn über sein Grundstück führt. Immer wieder wurde der Start der Bauarbeiten deswegen verschoben. Die Stadt führt weiter Verhandlungen, beim Amt für Verkehrsmanagement hofft man jetzt auf einen Baubeginn im kommenden Jahr. Dann könnte aber alles recht schnell gehen. Vor dem ISS-Dome selbst etwa ist schon einiges vorbereitet. Bahnsteige und Gleisbetten stehen bzw. liegen schon. - Warten müssen auch die Studenten: die geplante Verlängerung der U79 von Oberbilk zur Uni wird erst im kommenden Herbst realisiert, ein Jahr später als geplant.

16.09.2008 - 07:35

Quelle Antenne Düsseldorf
Hockey ist Passion

2

Dienstag, 16. September 2008, 09:48

Das ist sehr ärgerlich, besonders dann, wenn man sich die aktuellen Worte von Elmar Schmellenkamp vor Augen führt (die natürlich kein Geheimnis sind):

Zitat

Die fehlende Anbindung des ISS Domes ans Straßenbahnnetz ist für viele Fans problematisch, gerade abends bei der Rückfahrt.


Das ganze (lesenswerte Interview): Klick

3

Dienstag, 16. September 2008, 10:02

Zitat

Original von Joe
Das ist sehr ärgerlich, besonders dann, wenn man sich die aktuellen Worte von Elmar Schmellenkamp vor Augen führt (die natürlich kein Geheimnis sind):

Zitat

Die fehlende Anbindung des ISS Domes ans Straßenbahnnetz ist für viele Fans problematisch, gerade abends bei der Rückfahrt.


Das ganze (lesenswerte Interview): Klick


Anwohner sind immer problematisch...

Wenn ich nur daran denke, wie lange Werder um den bloßen Umbau (nicht AUSbau) des Weserstadions kämpfen musste, weil es Anwohner gab, die Angst um ihre Parkplätze hatten...

Das Ende vom Lied war ein neues Parkkonzept, welches von Werder erarbeitet werden musste, obwohl das Stadion für die Zeit des Umbaus sogar streckenweise 4.000 Plätze weniger bietet, und auch nach dem Umbau lediglich die gleiche Kapazität besitzt.

Aber auch in Düsseldorf kennen wir das ja...

Gäbe es die Anwohner der Brehmstraße nicht, die Angst um ihren Zoopark gehabt hätten, hätte man dort schon zu geeigneter Zeit Umbaumaßnahmen treffen können...

  • »DEGRotschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 200

Wohnort: Erkrath

Beruf: selbstst?ndig/Stahlkfm.

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. September 2008, 10:08

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Joe
Das ist sehr ärgerlich, besonders dann, wenn man sich die aktuellen Worte von Elmar Schmellenkamp vor Augen führt (die natürlich kein Geheimnis sind):

Zitat

Die fehlende Anbindung des ISS Domes ans Straßenbahnnetz ist für viele Fans problematisch, gerade abends bei der Rückfahrt.


Das ganze (lesenswerte Interview): Klick


Anwohner sind immer problematisch...

Wenn ich nur daran denke, wie lange Werder um den bloßen Umbau (nicht AUSbau) des Weserstadions kämpfen musste, weil es Anwohner gab, die Angst um ihre Parkplätze hatten...

Das Ende vom Lied war ein neues Parkkonzept, welches von Werder erarbeitet werden musste, obwohl das Stadion für die Zeit des Umbaus sogar streckenweise 4.000 Plätze weniger bietet, und auch nach dem Umbau lediglich die gleiche Kapazität besitzt.

Aber auch in Düsseldorf kennen wir das ja...

Gäbe es die Anwohner der Brehmstraße nicht, die Angst um ihren Zoopark gehabt hätten, hätte man dort schon zu geeigneter Zeit Umbaumaßnahmen treffen können...


So ist es :!: Leider :sad:
Hockey ist Passion

5

Dienstag, 16. September 2008, 10:10

RE: ÖNPV-Verbindung

Zitat

Original von DEGRotschwarz
Falls nicht schon irgendwo erwähnt:

Verlängerung der Rheinbahnlinie 701 verzögert sich weiter
Düsseldorf-Rath - Der ISS Dome muss weiter ohne eigene Bahnanbindung auskommen. Laut der Stadt lässt der Bau der 701-Verlängerung bis zur Theodorstraße weiter auf sich warten. Der Grund: ein Kleingärtner will weiter nicht, dass die Bahn über sein Grundstück führt. Immer wieder wurde der Start der Bauarbeiten deswegen verschoben. Die Stadt führt weiter Verhandlungen, beim Amt für Verkehrsmanagement hofft man jetzt auf einen Baubeginn im kommenden Jahr. Dann könnte aber alles recht schnell gehen. Vor dem ISS-Dome selbst etwa ist schon einiges vorbereitet. Bahnsteige und Gleisbetten stehen bzw. liegen schon. - Warten müssen auch die Studenten: die geplante Verlängerung der U79 von Oberbilk zur Uni wird erst im kommenden Herbst realisiert, ein Jahr später als geplant.

16.09.2008 - 07:35

Quelle Antenne Düsseldorf



Tja, erbärmlich, aber voraussehbar und nicht überraschend.

Ich habe aktuell jeden Gedanken an eine Straßenbahnanbindung verloren, kein Interesse mehr und erwarte frühestens in 2011 irgendwas.

TNC

Drecksschalker

Beiträge: 9 351

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Gutsherr, Werbefachmann

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. September 2008, 10:17

Da sieht man wieder wie es in Deutschland ist. Eigenwohl geht vor Allgemeinwohl!

Naja, bei den Bierpreisen im Dome fahr ich eh meinst mim Auto als mich 45 Minuten von Misthaufen zu misthaufen zu quälen!
Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Muthe. Ich bin dort geboren, und es ist mir, als müßte ich gleich nach Hause gehn. Und wenn ich sage, nach Hause gehn, so meine ich die Bolkerstraße und das Haus, worin ich geboren bin.

[Heinrich Heine]

  • »DEGRotschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 200

Wohnort: Erkrath

Beruf: selbstst?ndig/Stahlkfm.

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. September 2008, 10:18

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Joe
Das ist sehr ärgerlich, besonders dann, wenn man sich die aktuellen Worte von Elmar Schmellenkamp vor Augen führt (die natürlich kein Geheimnis sind):

Zitat

Die fehlende Anbindung des ISS Domes ans Straßenbahnnetz ist für viele Fans problematisch, gerade abends bei der Rückfahrt.


Das ganze (lesenswerte Interview): Klick


Anwohner sind immer problematisch...

Wenn ich nur daran denke, wie lange Werder um den bloßen Umbau (nicht AUSbau) des Weserstadions kämpfen musste, weil es Anwohner gab, die Angst um ihre Parkplätze hatten...

Das Ende vom Lied war ein neues Parkkonzept, welches von Werder erarbeitet werden musste, obwohl das Stadion für die Zeit des Umbaus sogar streckenweise 4.000 Plätze weniger bietet, und auch nach dem Umbau lediglich die gleiche Kapazität besitzt.

Aber auch in Düsseldorf kennen wir das ja...

Gäbe es die Anwohner der Brehmstraße nicht, die Angst um ihren Zoopark gehabt hätten, hätte man dort schon zu geeigneter Zeit Umbaumaßnahmen treffen können...

@ HH
Da habe ich noch etwas vergessen :punk:
Der Zoopark ist mittlerweile Treffpunkt von Dealern und Junkies in
verstärkter Form geworden.
Das Ordnungsamt hat jetzt auch eine Dauerbaustelle.
Fast ist man geneigt zu sagen: Geschieht den entsprechenden
Anwohnern zu Recht :altermann:
Hockey ist Passion

Patsy

Erleuchteter

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. September 2008, 10:25

Zitat

Original von DEGRotschwarz

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Joe
Das ist sehr ärgerlich, besonders dann, wenn man sich die aktuellen Worte von Elmar Schmellenkamp vor Augen führt (die natürlich kein Geheimnis sind):

Zitat

Die fehlende Anbindung des ISS Domes ans Straßenbahnnetz ist für viele Fans problematisch, gerade abends bei der Rückfahrt.


Das ganze (lesenswerte Interview): Klick


Anwohner sind immer problematisch...

Wenn ich nur daran denke, wie lange Werder um den bloßen Umbau (nicht AUSbau) des Weserstadions kämpfen musste, weil es Anwohner gab, die Angst um ihre Parkplätze hatten...

Das Ende vom Lied war ein neues Parkkonzept, welches von Werder erarbeitet werden musste, obwohl das Stadion für die Zeit des Umbaus sogar streckenweise 4.000 Plätze weniger bietet, und auch nach dem Umbau lediglich die gleiche Kapazität besitzt.

Aber auch in Düsseldorf kennen wir das ja...

Gäbe es die Anwohner der Brehmstraße nicht, die Angst um ihren Zoopark gehabt hätten, hätte man dort schon zu geeigneter Zeit Umbaumaßnahmen treffen können...

@ HH
Da habe ich noch etwas vergessen :punk:
Der Zoopark ist mittlerweile Treffpunkt von Dealern und Junkies in
verstärkter Form geworden.
Das Ordnungsamt hat jetzt auch eine Dauerbaustelle.
Fast ist man geneigt zu sagen: Geschieht den entsprechenden
Anwohnern zu Recht :altermann:


Es war aber in erster Linie nicht ein Problem der Anwohner dort, sondern einer Stiftung / Erbengemeinschaft, die dort am Zoopark das Sagen hat, das weißt Du aber schon oder ?
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

9

Dienstag, 16. September 2008, 10:34

RE: ÖNPV-Verbindung

Zitat

Original von DEGRotschwarz
Falls nicht schon irgendwo erwähnt:

Verlängerung der Rheinbahnlinie 701 verzögert sich weiter
Düsseldorf-Rath - Der ISS Dome muss weiter ohne eigene Bahnanbindung auskommen. Laut der Stadt lässt der Bau der 701-Verlängerung bis zur Theodorstraße weiter auf sich warten. Der Grund: ein Kleingärtner will weiter nicht, dass die Bahn über sein Grundstück führt. Immer wieder wurde der Start der Bauarbeiten deswegen verschoben. Die Stadt führt weiter Verhandlungen, beim Amt für Verkehrsmanagement hofft man jetzt auf einen Baubeginn im kommenden Jahr. Dann könnte aber alles recht schnell gehen. Vor dem ISS-Dome selbst etwa ist schon einiges vorbereitet. Bahnsteige und Gleisbetten stehen bzw. liegen schon. - Warten müssen auch die Studenten: die geplante Verlängerung der U79 von Oberbilk zur Uni wird erst im kommenden Herbst realisiert, ein Jahr später als geplant.

16.09.2008 - 07:35

Quelle Antenne Düsseldorf


Hmm... wie war das mit dem "Dulde und liquidiere?"
Sorry Jeff!

Bunt, nicht braun!

  • »DEGRotschwarz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 200

Wohnort: Erkrath

Beruf: selbstst?ndig/Stahlkfm.

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. September 2008, 10:35

Zitat

Original von Patsy

Zitat

Original von DEGRotschwarz

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Joe
Das ist sehr ärgerlich, besonders dann, wenn man sich die aktuellen Worte von Elmar Schmellenkamp vor Augen führt (die natürlich kein Geheimnis sind):

Zitat

Die fehlende Anbindung des ISS Domes ans Straßenbahnnetz ist für viele Fans problematisch, gerade abends bei der Rückfahrt.


Das ganze (lesenswerte Interview): Klick


Anwohner sind immer problematisch...

Wenn ich nur daran denke, wie lange Werder um den bloßen Umbau (nicht AUSbau) des Weserstadions kämpfen musste, weil es Anwohner gab, die Angst um ihre Parkplätze hatten...

Das Ende vom Lied war ein neues Parkkonzept, welches von Werder erarbeitet werden musste, obwohl das Stadion für die Zeit des Umbaus sogar streckenweise 4.000 Plätze weniger bietet, und auch nach dem Umbau lediglich die gleiche Kapazität besitzt.

Aber auch in Düsseldorf kennen wir das ja...

Gäbe es die Anwohner der Brehmstraße nicht, die Angst um ihren Zoopark gehabt hätten, hätte man dort schon zu geeigneter Zeit Umbaumaßnahmen treffen können...

@ HH
Da habe ich noch etwas vergessen :punk:
Der Zoopark ist mittlerweile Treffpunkt von Dealern und Junkies in
verstärkter Form geworden.
Das Ordnungsamt hat jetzt auch eine Dauerbaustelle.
Fast ist man geneigt zu sagen: Geschieht den entsprechenden
Anwohnern zu Recht :altermann:


Es war aber in erster Linie nicht ein Problem der Anwohner dort, sondern einer Stiftung / Erbengemeinschaft, die dort am Zoopark das Sagen hat, das weißt Du aber schon oder ?


Ist mir bekannt, das es zwei Strömungen waren. Ich kenne z.B persönlich Anwohner die ständig die Stadt mit Beschwerden bombadiert haben und eine Menge Befürworter hatten.
Im Detail das Thema zu beleuchten bringt leider nichts mehr.
Hockey ist Passion

Beiträge: 1 283

Wohnort: Hilden

Beruf: Eventmanager

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. September 2008, 10:39

RE: ÖNPV-Verbindung

Zitat

Original von DEGRotschwarz
Falls nicht schon irgendwo erwähnt:

Verlängerung der Rheinbahnlinie 701 verzögert sich weiter
Düsseldorf-Rath - Der ISS Dome muss weiter ohne eigene Bahnanbindung auskommen. Laut der Stadt lässt der Bau der 701-Verlängerung bis zur Theodorstraße weiter auf sich warten. Der Grund: ein Kleingärtner will weiter nicht, dass die Bahn über sein Grundstück führt. Immer wieder wurde der Start der Bauarbeiten deswegen verschoben. Die Stadt führt weiter Verhandlungen, beim Amt für Verkehrsmanagement hofft man jetzt auf einen Baubeginn im kommenden Jahr. Dann könnte aber alles recht schnell gehen. Vor dem ISS-Dome selbst etwa ist schon einiges vorbereitet. Bahnsteige und Gleisbetten stehen bzw. liegen schon. - Warten müssen auch die Studenten: die geplante Verlängerung der U79 von Oberbilk zur Uni wird erst im kommenden Herbst realisiert, ein Jahr später als geplant.

16.09.2008 - 07:35

Quelle Antenne Düsseldorf


Soll die Rheinbahn das so machen wie Bayer mit der Pipeline - einfach schonmal bauen und nachher schauen ob die Linie/Strecke in betrieb genommen wird. *kleiner Spass*

Aber im Ernst, ist schon ärgerlich was ein Anwohner anrichten kann, aber so ist das in Deutschland.

TNC

Drecksschalker

Beiträge: 9 351

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Gutsherr, Werbefachmann

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. September 2008, 10:41

RE: ÖNPV-Verbindung

Zitat

Original von hilden_ben

Zitat

Original von DEGRotschwarz
Falls nicht schon irgendwo erwähnt:

Verlängerung der Rheinbahnlinie 701 verzögert sich weiter
Düsseldorf-Rath - Der ISS Dome muss weiter ohne eigene Bahnanbindung auskommen. Laut der Stadt lässt der Bau der 701-Verlängerung bis zur Theodorstraße weiter auf sich warten. Der Grund: ein Kleingärtner will weiter nicht, dass die Bahn über sein Grundstück führt. Immer wieder wurde der Start der Bauarbeiten deswegen verschoben. Die Stadt führt weiter Verhandlungen, beim Amt für Verkehrsmanagement hofft man jetzt auf einen Baubeginn im kommenden Jahr. Dann könnte aber alles recht schnell gehen. Vor dem ISS-Dome selbst etwa ist schon einiges vorbereitet. Bahnsteige und Gleisbetten stehen bzw. liegen schon. - Warten müssen auch die Studenten: die geplante Verlängerung der U79 von Oberbilk zur Uni wird erst im kommenden Herbst realisiert, ein Jahr später als geplant.

16.09.2008 - 07:35

Quelle Antenne Düsseldorf


Soll die Rheinbahn das so machen wie Bayer mit der Pipeline - einfach schonmal bauen und nachher schauen ob die Linie/Strecke in betrieb genommen wird. *kleiner Spass*

Aber im Ernst, ist schon ärgerlich was ein Anwohner anrichten kann, aber so ist das in Deutschland.


Sag ich ja. Eigenwohl geht vor Allgemeinwohl...
Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Muthe. Ich bin dort geboren, und es ist mir, als müßte ich gleich nach Hause gehn. Und wenn ich sage, nach Hause gehn, so meine ich die Bolkerstraße und das Haus, worin ich geboren bin.

[Heinrich Heine]

ChrisCTDKS

Erleuchteter

Beiträge: 3 253

Wohnort: Düsseldorf - Mörsenbroich

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. September 2008, 12:48

naja hier jetzt auf den anwohner los zu gehen find ich falsch
die stadt hätte sich einfach vor dem bau um solche dinge kümmern müssen

man kann doch nicht einfach drauf los bauen mit der hoffnung das die anwohner oder wer auch immer irgendwann schon klein beigibt
was dann passiert sehen wir ja nun

ich wünsche den anwohner viel viel geld das die stadt für so ne aktion irgendwann zahlen MUSS
spätestens in 7 jahren wird es der fall sein wenn die stadt darum kämpfen muss das die DEG sich entscheidet im dome zu bleiben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ChrisCTDKS« (16. September 2008, 12:49)


14

Dienstag, 16. September 2008, 12:58

Zitat

Original von ChrisCTDKS
naja hier jetzt auf den anwohner los zu gehen find ich falsch
die stadt hätte sich einfach vor dem bau um solche dinge kümmern müssen

man kann doch nicht einfach drauf los bauen mit der hoffnung das die anwohner oder wer auch immer irgendwann schon klein beigibt
was dann passiert sehen wir ja nun

ich wünsche den anwohner viel viel geld das die stadt für so ne aktion irgendwann zahlen MUSS
spätestens in 7 jahren wird es der fall sein wenn die stadt darum kämpfen muss das die DEG sich entscheidet im dome zu bleiben


Wo soll die DEG sonst hin? in die bis dahin marode Brehmstrasse oder nach Oberhausen?
D E G... I follow YOU!!!

chillywilly

Erleuchteter

Beiträge: 21 438

Wohnort: Landeshauptstadt NRW

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 16. September 2008, 13:13

in die Skihalle Neuss :nein:
Nur die :deg:

16

Dienstag, 16. September 2008, 13:16

Warum bindet man nicht einfach von der anderen Seite an?

Unterrath S - über die DB - über die Autobahn - ab zum ISS. Die Anbindung ist doch eh sinniger, man hat die Nord-Süd-Verbindung der S-Bahn und die Anbindung über die Innenstadt an den Hbf (707)

Auch die Seite ist schon vorbereitet, lediglich die Brücke über die DB ist noch ein Problem.

TNC

Drecksschalker

Beiträge: 9 351

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Gutsherr, Werbefachmann

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 16. September 2008, 13:19

Zitat

Original von DEGaktuell
Auch die Seite ist schon vorbereitet, lediglich die Brücke über die DB ist noch ein Problem.


Die wie ich gehört hab die Last nicht trägt! Oder vertu ich mich da?
Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Muthe. Ich bin dort geboren, und es ist mir, als müßte ich gleich nach Hause gehn. Und wenn ich sage, nach Hause gehn, so meine ich die Bolkerstraße und das Haus, worin ich geboren bin.

[Heinrich Heine]

18

Dienstag, 16. September 2008, 13:19

burg wächter castello :punk:
Denke nie gedacht zuhaben,
denn das Denken der Gedanken
ist gedankenloses Denken

M43kS

Nix Schüler - Student

Beiträge: 376

Wohnort: Düsseldorf->München

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 16. September 2008, 13:22

Wenns denn dann wirklich ein Anwohner wäre, dem man die Gleise durchs Wohnzimmer legen will, würd ich ja nix sagen,
aber wegen 5 qm Rasen (böse und pauschalisierend für "Kleingärtner" :D) den kompletten Bau der nicht ganz unwichtigen Linie lahmzulegen, finde ich ich dann doch sehr eigensinnig.
:deg:

20

Dienstag, 16. September 2008, 13:22

Zitat

Original von TNC
Die wie ich gehört hab die Last nicht trägt! Oder vertu ich mich da?


Richtig. Deswegen müßte man da einmal investieren. :-) Und deswegen wird der ISSdome auch über Rath angebunden (irgendwann)