Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 423

Wohnort: Na, aus Düsseldorf natürlich, aber lebe in Mettmann

  • Nachricht senden

32 661

Montag, 5. März 2018, 06:54

Von mir aus kann der Kader sogar im Großen und Ganzen so bleiben (ok - haut drauf!) - allerdings zu geringeren Bezügen! Das gesparte Geld muß dann in einen sehr guten Trainer (sorry Tobi) und evtl. noch mal einen Super-Stürmer fliessen.

Für mich lag der Fehler der letzten Saison weniger im Management als im Trainer!

Boyce, Welsh, Borden haben doch das Eishockeyspielen nicht plötzlich verlernt ( und wer garantiert, daß der nächste vermeintliche Super-Transfer das dann nicht auch tut?).
"Wir teilen unsere Währung mit einem Volk, das nur Korruption, Schulden und Vetternwirtschaft kennt.
Aber man kann den Kölnern ja den Euro nicht wegnehmen." 8-)(Kom(m)ödchen)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

DEG-Eventie (05.03.2018)

32 662

Montag, 5. März 2018, 14:06

Sorry, aber wenn der Kader im Großen und Ganzen so bleibt, dann werde ich mir wohl oder übel die DEG nicht mehr vor Ort antun. :hermes:

Die Jungs aus BHV - insbesondere Bordson - machten überwiegend einen recht lustlosen Eindruck.
Boyce war von Anfang an keine Verstärkung, geschweige denn ein Mannschaftsführer.
Picard nicht mal Mittelmaß auf Dauer.
Burlon - na ja, ging so.

Einzig Henrion würde ich halten.

Zu N. Mondt:

Habe ihn auch oft kritisiert.
Sicher, er hat sich wohl nicht um das Amt gerissen. Aber annehmen, weil es kein Anderer machen will oder kann, das kann in einem Proficlub doch nicht der Anspruch sein.
So hätte das Gute-Laune Walter auch noch fertig gebracht; der Gute ist sowieso da!

Meiner Meinung nach hilft nur ein totaler cut in der Führung und neue Gesichter bei den Spielern.
Hoffe nur, dass die Gesellschafter dies ähnlich sehen und monetär entsprechend unterstützen.

Wünsche allen hier aktiven Schreibern eine gute Zeit bis September :winken:

32 663

Montag, 5. März 2018, 15:51

Einzig Henrion würde ich halten.


Da der schon vor einiger Zeit für zwei Jahre verlängert hat, steht er vermutlich eh nicht zur Diskussion.
Death is the winner in any war.

Schwarz ist Bunt genug!

32 664

Montag, 5. März 2018, 16:56

Ach ja :hermes:

Beiträge: 47

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

32 665

Montag, 5. März 2018, 17:48

Spencer Machacek wäre noch einer für eine Verlängerung, so meine Meinung.


Der Rest kann gehen.

32 666

Montag, 5. März 2018, 19:45

AL Goalie
Niederberger
Herden

Nowak
Huss
Ebner
AL
AL
AL
Haase
Mannes


Kammerer
Barta
Henrion
L. Niederberger
Boyce
Strodel
Weiß
Lewandowski
Dmitriev
AL
AL
AL
Laub
Düsseldorfer EG und MSV Duisburg
bis in den Tod

32 667

Montag, 5. März 2018, 20:12

Warum halten eigentlich immer alle an Dimitri fest? Für mich unser Schwächste im Sturm.

Gesendet von meinem LG-H870DS mit Tapatalk

32 668

Montag, 5. März 2018, 20:50

Weil er grundsolide, ein guter Teamplayer und mutmaßlich preiswert ist. Ich sehe keinen Grund, ihn abzugeben.

32 669

Montag, 5. März 2018, 20:56

Warum halten eigentlich immer alle an Dimitri fest? Für mich unser Schwächste im Sturm.

Gesendet von meinem LG-H870DS mit Tapatalk



Nenne mir doch mal einen deutschen Spieler der frei ist und nicht die Welt kosten wird als Ersatz
Düsseldorfer EG und MSV Duisburg
bis in den Tod

32 670

Dienstag, 6. März 2018, 05:20

Weil er grundsolide, ein guter Teamplayer und mutmaßlich preiswert ist. Ich sehe keinen Grund, ihn abzugeben.
Völlig richtig, darum sollte man mit ihm auch verlängern.
Man muss aber leider auch sagen, dass dieses Bild allerdings in dieser Saison auch gelitten hat. In den letzten Saisonspielen habe ich von Dmitriev rein gar nichts mehr gesehen, gegen Nürnberg und Berlin war er ebenso enttäuschend wie andere Koryphäen.

Grundsätzlich kann man sich aber wie gesagt glücklich schätzen, einen wie Dmitriev im Kader zu haben.
Daher ist er neben Bakala (den man nicht halten können wird) und Lewandowski der einzige, mit dem man verlängern sollte.

Welsh hätte man in guten Zeiten eine weitere Chance gegeben. Nicht, weil er sie sich verdient hätte, sondern weil seine Anlagen offensichtlich sind. Solche Experimente können wir uns aber schlichtweg nicht mehr leisten.
Über Machacek ließe sich eigentlich auch diskutieren. Da aber bei einem Blick auf den bereits vorhandenen Kader schnell klar wird, dass die noch offenen Ausländerstellen mit Spielern besetzt werden müssen, die die spielerischen Leitlinien festlegen müssen, wird deutlich, dass für Machacek kein Platz ist, zumal Boyce ja schon eine Lizenzstelle besetzt...

Bei sämtlichen sonstigen Spielern stellt sich meiner Ansicht nach die Frage nach einer Verlängerung gar nicht erst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Basti« (6. März 2018, 05:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Phantobias (06.03.2018)

Beiträge: 2 199

Wohnort: Erkrath

Beruf: selbstst?ndig/Stahlkfm.

  • Nachricht senden

32 671

Dienstag, 6. März 2018, 07:12

Grundsätzlich kann man sich aber wie gesagt glücklich schätzen, einen wie Dmitriev im Kader zu haben.
Daher ist er neben Bakala (den man nicht halten können wird) und Lewandowski der einzige, mit dem man verlängern sollte.

Welsh hätte man in guten Zeiten eine weitere Chance gegeben. Nicht, weil er sie sich verdient hätte, sondern weil seine Anlagen offensichtlich sind. Solche Experimente können wir uns aber schlichtweg nicht mehr leisten.
Über Machacek ließe sich eigentlich auch diskutieren. Da aber bei einem Blick auf den bereits vorhandenen Kader schnell klar wird, dass die noch offenen Ausländerstellen mit Spielern besetzt werden müssen, die die spielerischen Leitlinien festlegen müssen, wird deutlich, dass für Machacek kein Platz ist, zumal Boyce ja schon eine Lizenzstelle besetzt...
Hallo Basti,

weshalb sollte man Bakala nicht halten können ?

Er ist ohne Zweifel ein guter Goalie, aber seine Qualität ist in Übersee durchaus auch zu verpflichten.
Als sein Wechsel zur DEG feststand wurde hier von Forumsgrößen :hermes: bemerkt, die DEG könnte nur 2./3.klassige Leute verpflichten.
MacIntyre wäre der Messias.
Hockey ist Passion

DEG-Eventie

Fortgeschrittener

Beiträge: 508

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Drucktechniker

  • Nachricht senden

32 672

Dienstag, 6. März 2018, 08:05

Weil er grundsolide, ein guter Teamplayer und mutmaßlich preiswert ist. Ich sehe keinen Grund, ihn abzugeben.
Völlig richtig, darum sollte man mit ihm auch verlängern.
Man muss aber leider auch sagen, dass dieses Bild allerdings in dieser Saison auch gelitten hat. In den letzten Saisonspielen habe ich von Dmitriev rein gar nichts mehr gesehen, gegen Nürnberg und Berlin war er ebenso enttäuschend wie andere Koryphäen.

Grundsätzlich kann man sich aber wie gesagt glücklich schätzen, einen wie Dmitriev im Kader zu haben.
Daher ist er neben Bakala (den man nicht halten können wird) und Lewandowski der einzige, mit dem man verlängern sollte.

Welsh hätte man in guten Zeiten eine weitere Chance gegeben. Nicht, weil er sie sich verdient hätte, sondern weil seine Anlagen offensichtlich sind. Solche Experimente können wir uns aber schlichtweg nicht mehr leisten.
Über Machacek ließe sich eigentlich auch diskutieren. Da aber bei einem Blick auf den bereits vorhandenen Kader schnell klar wird, dass die noch offenen Ausländerstellen mit Spielern besetzt werden müssen, die die spielerischen Leitlinien festlegen müssen, wird deutlich, dass für Machacek kein Platz ist, zumal Boyce ja schon eine Lizenzstelle besetzt...

Bei sämtlichen sonstigen Spielern stellt sich meiner Ansicht nach die Frage nach einer Verlängerung gar nicht erst.


Grundsätzlich bin ich auch von den meisten Al-Spielern sehr enttäuscht, aber welcher alternative Kontigentspieler, egal ob aus der DEL (wie letztes Jahr Welsh und Bordson) oder aus AHL, SHL ect, wäre denn kein Experiment? Oder anders gefragt, wie bekommt man denn eine Garantie, das eine Neuverpflichtung 100% einschlägt? Ich für meinen Teil vermute stark die Verantwortlichen vor einem Jar die Kollegen Welsh, Boyce, ect. alle in vollster Überzeugung verpflichtet haben, und selber enttäuscht wurden.

Horsti

Erleuchteter

Beiträge: 3 963

Wohnort: Neuss

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

32 673

Dienstag, 6. März 2018, 08:49

Naja man müsste Scouting nicht als geheime Kommandosache betreiben..

Grundsätzlich: Adam & Mondt, was ich nicht verstehe - warum man hier Leute installiert die über keine Erfahrung in derSportart (Adam = Handball) sowie der Liga oder dem job an sich verfügen.

Wir brauchen am Schreibtisch und hinter der Bande Leute die sich auskennen - und nicht Jugend forscht..
Bahnstreik 2015 - Männer, die auf Schienen starren

32 674

Dienstag, 6. März 2018, 08:51

Weil er grundsolide, ein guter Teamplayer und mutmaßlich preiswert ist. Ich sehe keinen Grund, ihn abzugeben.
Zahlen sagen nicht alles aus, aber:

1. eine Torquote von 6,6 %, 2 Toren und -2
2. von ihm in den meisten Spielen trotz teilweise "Barta" Reihe nix zu sehen war.

Vergleiche das übrigens mal mit Lewandowski, der (trotz des "Alters") wesentlich mehr gebracht hat.

Als Ersatz: Such Dir einen jungen Spieler aus. Der wird nicht mehr kosten und perspektivisch die bessere Lösung sein.

32 675

Dienstag, 6. März 2018, 11:00

Also wenn ich Gerüchte über Patrick Buzas lese dann halte ich doch eher Dmitriev.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FrankW (06.03.2018), Basti (06.03.2018)

32 676

Dienstag, 6. März 2018, 12:41

1. eine Torquote von 6,6 %, 2 Toren und -2
2. von ihm in den meisten Spielen trotz teilweise "Barta" Reihe nix zu sehen war.

Vergleiche das übrigens mal mit Lewandowski, der (trotz des "Alters") wesentlich mehr gebracht hat.


Außer das Lewa die bessere Trefferquote hat, tun sich die beiden Statistisch jetzt nicht so wahnsinnig viel. Beide 21 Punkte, Lewa mit 2 Tore mehr, dafür auch mit -5 trotz zwei UZ-Treffer.
Death is the winner in any war.

Schwarz ist Bunt genug!

32 677

Dienstag, 6. März 2018, 13:29

Statistisch ja. Aber, um hier nochmals eine Lanze für Lewandowski zu brechen. Für mich der Spieler bei uns mit dem größten Eishockeyverständnis. Übersicht und fast immer mit der richtigen Lösung. Von daher würde ich ihn gerne noch eine Saison sehen (und gerne auch Dimitrijew), vor allen Dingen aber sollte man ihn (und nicht Conboy, wie irgendwo zu lesen war) an den Verein binden, sofern er in der Lage ist, sein Können auch weiter zu geben.

myfreexp

Stehplatz 1975/76-1993/94

Beiträge: 1 142

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Air Charter Broker

  • Nachricht senden

32 678

Dienstag, 6. März 2018, 16:58

Grundsätzlich: Adam & Mondt, was ich nicht verstehe - warum man hier Leute installiert die über keine Erfahrung in derSportart (Adam = Handball) sowie der Liga oder dem job an sich verfügen.

Werde doch mal konkret, wen man da vor der letzten Saison hätte verpflichten können, nachdem Mitchell abgesagt hatte. Und wer Adam hätte ersetzen sollen. Im übrigen liegen die Aufgaben des Geschäftsführers nicht primär im sportlichen Bereich. Hatten Specht oder Rotthaus etwa mehr Erfahrung in der Sportart Eishockey...?

Ich für meinen Teil vermute stark die Verantwortlichen vor einem Jar die Kollegen Welsh, Boyce, ect. alle in vollster Überzeugung verpflichtet haben, und selber enttäuscht wurden.

Na klar, genau das - was denn auch sonst. Als hätte man bewusst Spieler verpflichtet, von denen man schon sicher wusste, dass sie enttäuschen würden.
Gruß, Michael

Eishockey ... Eishockey ... Eishockey spielt nur die DEG :degschal:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr.Marcus (06.03.2018)

Horsti

Erleuchteter

Beiträge: 3 963

Wohnort: Neuss

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

32 679

Dienstag, 6. März 2018, 18:04

Konkret spielen Personalvorschläge in einem Fanforum keine Rolle.
Konkret sprechen die erzieltenErgebnisse des vorhandenen Personals für das selbige.

Rotthaus hat natürlich keine Reputation :facepalm:

Mitchell war sicher der einzige auf dem Planeten ders machen kann

Ach wo liegt die Verantwortung der GF den? Im betriebswirtschaftlichen Bereich? Sponsoren & Kohle ran schaffen?
Bahnstreik 2015 - Männer, die auf Schienen starren

Fraggel

Kaufmanniac

Beiträge: 5 509

Wohnort: Moers

Beruf: Student

  • Nachricht senden

32 680

Dienstag, 6. März 2018, 18:14

Von mir aus kann der Kader sogar im Großen und Ganzen so bleiben (ok - haut drauf!) -

Kein draufhauen, aber ich finde es wäre einfach ein katastrophales Zeichen an Fans und auch die Spieler, die sich eben doch immer den Arsch aufgerissen haben, wenn man jetzt unsere gemütlichen Freunde verlängert/behält, nur weil die woanders ja schonmal ne ganz ordentliche Scheibe gespielt haben. Klar können auch Neuzugänge floppen, aber "bevor meine Neuen wieder nicht einschlagen, behalte ich lieber die lustlosen Pfeifen von diesem Jahr" kann ja unmöglich der Maßstab sein, den ein Sportdirektor an sich selbst hat. Mondt hat schon zu lange am falschen Trainer festgehalten, bitte jetzt nicht auch noch an den falschen Spielern! Er muss jetzt liefern, sonst ist er bei all der vermeintlichen Alternativlosigkeit, der falsche Mann auf dem Posten. Damit rede ich nicht von Platz 6 und Halbfinale, sondern von einer Truppe, der man gerne zuschaut. Das ist kein Ding der Unmöglichkeit...
# 80

„Der geht mir seit drei Jahren auf den Sack und hat bekommen, was er verdient” - (Daniel Kreutzer) 8)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Smicek (06.03.2018), Infu (07.03.2018)