Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

18 401

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:19

bei nem low-budget team sollte wir einfach die uni-mannschaft aus minnesota holen. haben wir doch gute erfahrungen gemacht mit evan und ben :)

faceman8

*Admin*

Beiträge: 3 408

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Online-Marketer

  • Nachricht senden

18 402

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:19

Dein Herzblut in allen Ehren, Micha! Aber du wirst nicht jeden überzeugen können, auch nicht, wenn du nach jedem Posting von einem Skeptiker/Kritiker ein weiteres, längeres Posting folgen lässt. :zwinker:

Fraggel

Kaufmanniac

Beiträge: 5 533

Wohnort: Moers

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18 403

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:20

Zitat

Original von Habakuk

Zitat

Original von BenDoucet

Zitat

Original von Rot Gelb seit 75

Zitat



Nun denn, war der Anfang vom Ende nicht schon nach Bekanntgabe der Metro auszusteigen? Und das Ende vom Ende am Dienstag abend quasi gefordert mit den Vollmachten? Verdreht da einer nicht die Zeitpunkte und Personen? Find ich schon genial, wie man da an den wirklichen Verantwortlichen vorbeischreibt, diese - so wie im Forum - irgendwie überhaupt nicht hinterfragt ob ihres Misserfolges mit viel Zeit im Rücken. Sicher das da nicht der Autor einen falschen Namen angegeben hat. Zumindest der erste Buchstabe im Nachnamen passt ja. S.


Wer hat den eV eigentlich bislang gehindert ebenfalls bei der Sponsorensuche erfolgreich zu sein?


Das er schlicht nicht befugt war, Verträge im Namen der GmbH abzuschließen. Eine GmbH wird als juristische Person durch ihre Geschäftsführer vertreten (bzw. durch Personen mit Vertretungsmacht). Und diese Vertretungsmacht lag zunächst mal bei Nethery und Suhr.

Und deshalb durfte man seine Kontakte nicht spielen lassen und über eventuelle Engagements reden? Würd ich mal vorsichtig als Quatsch bezeichnen.
# 80

„Der geht mir seit drei Jahren auf den Sack und hat bekommen, was er verdient” - (Daniel Kreutzer) 8)

Rot-Gelbe-DEG

Alt-Fan. Trinkt aber auch Obstler

Beiträge: 15 972

Beruf: man lümmelt sich so durch

  • Nachricht senden

18 404

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:20

Zitat

Original von Rot Gelb seit 75
@ Fraggel.

Mit deiner letzten Antwort, ohne Kindsköpfigen Seitenschlag, kann man doch basisimässig viel vernünftiger arbeiten. So bist du doch ein altbekannter angenehmer Diskusionspartner.

Warum ich kritischer mit N und S bin in diesen Dingen als mit den Neuen?

Weil ich zu den Neuen nichts sagen kann, ausser das sie nicht aufgeben wollten. Das entspricht halt eher meiner Mentalität oder auch meinen Wünschen. Ich kann keinen kritisieren von dem ich keine Arbeitsnachweise vorliegen habe oder haben kann.

N und S haben in den letzten 18 Monaten als Endergebnisse zu ihrer schweren Aufgabe nichts vorzuweisen. Von daher kritisiere ich dies als Fan. Negative Floskeln kamen häufig in den letzten Monaten von der Geschäftsführung. Das diverse Leute mit Suhr nicht können oder nicht mehr wollen ist nun auch nicht neu. Allein der Schwund an ehemaligen Sponsoren welche ich über Jahre, auch noch an der Brehm, in meiner Nähe Spiel für Spiel gesehen habe, diverse Äusserungen die man so an Tischen gehört hat über den wohl sehr, naja, Ichbezogenen Führungsstil können da sehr wohl eine Rolle spielen, warum der ein oder andere nicht mehr Premiumsponsor oder grösserer Sponsor ist. Man bewegt sich da auf einem Feld der Eitelkeiten.

Im Endeffekt ist dies nun ziemlich egal geworden, zählen tut nur das Ergebniss. Dieses war 0,00 am Dienstag abend und, siehe RP heute, hatten beide nur noch Ex und Hopp anzubieten.

Und nach 18 Monaten erfolgloser Arbeit, wobei man sich im AR sicher auch früher darauf hätte einrichten können oder müssen, also auf den schlimmsten Fall, den Metroausstieg, haben die Führungskräft es bis in den Dezember nicht geschafft auch nur den Hauch einer Chance anzubieten. Heute zu sagen, man hätte mit uns sprechen können und wir hätten uns nicht einer Zusammenarbeit verweigert, aber der Ton war so schlecht, das erscheint mir da doch mehr als suspekt.

Sicher werden die Neuen auch nicht von mir als Heilsbringer gesehen, jedoch wenigstens als Kämpfer, evtl. unerfahren und noch amateurhaft, aber sie wollen nicht aufgeben. Von daher ist mir die Reaktion dieser Seite, egal ob Malermeister oder Barbier, hauptsache kein Barbar, Karnavalist oder leitender Angestellter eines Milliardenkonzerns oder einer Veranstaltungshalle deutlich lieber als gescheiterte Profis. Hinterfragt werden diese Leute eh noch früh genug, fertig gemacht auch, so es scheitert, dabei sicher vergessen das sie nicht die Verursacher des scheiterns waren, wenn dann nur die, die es ausbaden werden müssen. Mir ging es hier nicht um die Zweifel, die habe ich auch noch, an den Neuen. Mir geht es hier viel um die Scheinheiligkeit, wie man Chancen fordert für Graupenspieler, denen die weiter was versuchen wollen aber mit unmöglichen Unterstellungen und missglückten Lustigmachversuchen über deren beruflichen Stand von vornherein eine schlechte Reputation versucht zu geben. Einige die das gemacht haben sollten mal in den Spiegel schauen und sich hinterfragen, was in ihrem Leben denn so daneben gegangen ist, das man einen Malerbetriebbesitzer mit Meisterschein, einen Veranstaltungsleiter einer der grössten Hallen Deutschlands und einen Prokuristen eines Weltkonzerns mit Milliardenumsätzen denn da als Vita unterstellt. Und dann gehen da Leute drauf ein, da zweifel ich dran, das diese in der Lage sind auch nur Ansatzweise solche beruflichen Werdegänge in Angriff zu nehmen. Saufen, ja das ist leicht, Niedermachen auch, aber den Arsch hochkriegen und was machen und sich wehren oder versuchen zu wehren gegen ein Aus, das verdient meinen Respekt. Egal wie die Leute heissen, andere wollten doch anscheinend nicht mehr oder konnten nicht mehr und erweckten den Eindruck, das sie des Kampfes um die DEL überdrüssig waren und nur gewartet haben, es kommt jemand zu Ihnen.

Zweifel das es die Neuen schaffen, die habe ich auch. Keine Zweifel, das die Alten es nicht mehr konnten bestehen bei mir auch.

Ob unglücklich oder zu laut, zu unerfahren oder zu blauäugig, auch wenn ohne dicken Fisch im Hintergrund zur Zeit. Die wollen wenigstens noch etwas mehr tun.

Ich empfehle heute, ausnahmsweise, wirklich mal den Kommentar von Gianni Costa in der RP.
Da sollten sich viele Möchtegernfans mal eine Scheibe von abschneiden.

Und wenn die nun rumfragen, ob sie 1000 Leute finden die bereit wären 1000 € zu geben, dann hätte ich gestern, aus Spass versucht, 5000 € zusammenbekommen von Leuten, die weiter DEL in Düsseldorf sehen wollen. Es gibt anscheinend in der Wirklichkeit Menschen, die wollen das es weitergeht. Ob die Neuen diesen Bettelweg machen würden? Keine Ahnung. Die Alten wollten sich wohl nicht auf viele Schultern stützen.

Nenn es Naiv, kindlich oder sonst was. Ich mag Leute die nicht aufgeben bis zuletzt. Denen gebe, Bedenken und Zweifel hin oder her, eine Chance, vor allem wenn ein hochbezahlter in selbiger Angelegenheit auf ganzer Linie nichts erreicht hat. Was seine Qualitäten als sportlicher Verantwortlicher nicht mindern soll.

Statt sich zu freuen und eine Aufbruchstimmung zu zeigen, auch wenn man überrascht ist über die Entwicklung, genaue Beobachter sind dies nicht ganz so sehr, der Wirtschaft zu zeigen, der regionalen!, wird hier teilweise in einer Art und Weise auf die Neuen eingegangen, als wäre das Böse aus der Unterwelt gekommen, wie sehr man es sich wünscht das es weitergeht, jammert und schimpft man.
Wenn Sie scheitern, die anderen sind es schon.




M.M.n. ein ganz hervorragendes Posting ! Insbesondere auch der gemarkte Abschnitt.
Hierzu möchte ich etwas aus dem "Nähkästchen" plaudern. Über einen der e.V.Männer ... um einmal die Worte vom Micha zu unterstreichen.

Ich kenne Manfred Kirschenstein seit rund 25 Jahren als einen sehr integeren und loyalen Mann, der nicht nur die Philipshalle managte und marode, wie sie war, wieder aufbaute, sondern ... dank einer "erwinschen Idee" ... gleichzeitig auch noch die "Esprit-Arena" für eine längere Zeit leiten mußte und auch von Planungsbeginn und Aufbaubeginn an mit dem Dome beschäftigt war.
Alle diese Arbeiten hat er mit großer Bravour bisher gemeistert. Ja, er hat sogar die heute führenden Leute für das Stadion und die Philipshalle besorgt. Und bei seinen Arbeiten hat er nie aufgegeben, dies, obwohl dann auch noch zwei größere Stressfaktoren von einer anderen Seite völlig unerwartet auf in einschlugen.
Es ist leider so, dass es jetzt wenig hilft, aber Manfred Kirschenstein genießt ein sehr hohes Ansehen. Nicht nur bei den "Verunstaltern" dieser, unserer Republik, sondern auch im EVVC, dem Europäischen Verband der Veranstaltungscentren.
Ich persönlich erachte schon den damaligen Schritt, als er sich nach vielen Bitten endlich zur Wahl aufstellen ließ, als einen sehr wagemutigen Schritt ... den er auch mit dem Wissen, eventuell auch der "Depp der Nation" zu werden, gemacht hat. Ich weiß aber auch das er den Schritt gemacht hat weil er den Verein genauso liebt wie sehr viele von uns auch. Auch muß ich sagen das Manfred Kirschenstein noch nie auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten war und sich da auch gar nicht wohlfühlen würde.
Er war auch nicht bei dem fragwürdigen Meeting anwesend. In der Zeit hat er seinen Job als Hallenchef bei Rammstein gemacht. Möglicherweise hatte man sich aber etwas abgestimmt.

Aber egal. Micha, vielen Dank für dein Posting. Ich würde ... sollte mir jemals die Frage gestellt werden ... ohne zu zögern ihm und seinem e.V. sehr gerne helfen, soweit ich das überhaupt kann. Und zwar würde ich das auch mit der gleichen Inbrunst machen die ich an den Tag legte, als ich seitens der GS ab und zu einmal gefragt wurde ... aber das weißt du ja. Ich glaube auch du würdest genau so reagieren und mit uns sicherlich auch noch viele Fankollegen.
W.ALTER - ICH MAG DEN DEG CLUB 1935 !!! IM WESTEN IST ES AM BESTEN ! ICH BIN STOLZ EIN DEG-FAN ZU SEIN, IN GUTEN UND IN SCHLECHTEN TAGEN!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rot-Gelbe-DEG« (10. Dezember 2011, 16:48)


Rot-Gelbe-DEG

Alt-Fan. Trinkt aber auch Obstler

Beiträge: 15 972

Beruf: man lümmelt sich so durch

  • Nachricht senden

18 405

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:21

Zitat

Original von Fraggel

Zitat

Original von Rot-Gelbe-DEG
1.) bringt es nix weiter zu spekulieren und sich permanent zu wiederholen

Endlich wieder ein "bringt doch nichts"-Posting... ;)


Meinst du das bringt was ? :zwinker:
W.ALTER - ICH MAG DEN DEG CLUB 1935 !!! IM WESTEN IST ES AM BESTEN ! ICH BIN STOLZ EIN DEG-FAN ZU SEIN, IN GUTEN UND IN SCHLECHTEN TAGEN!

18 406

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:24

Zitat

Original von Fraggel

Zitat

Original von Habakuk

Zitat

Original von BenDoucet

Zitat

Original von Rot Gelb seit 75

Zitat



Nun denn, war der Anfang vom Ende nicht schon nach Bekanntgabe der Metro auszusteigen? Und das Ende vom Ende am Dienstag abend quasi gefordert mit den Vollmachten? Verdreht da einer nicht die Zeitpunkte und Personen? Find ich schon genial, wie man da an den wirklichen Verantwortlichen vorbeischreibt, diese - so wie im Forum - irgendwie überhaupt nicht hinterfragt ob ihres Misserfolges mit viel Zeit im Rücken. Sicher das da nicht der Autor einen falschen Namen angegeben hat. Zumindest der erste Buchstabe im Nachnamen passt ja. S.


Wer hat den eV eigentlich bislang gehindert ebenfalls bei der Sponsorensuche erfolgreich zu sein?


Das er schlicht nicht befugt war, Verträge im Namen der GmbH abzuschließen. Eine GmbH wird als juristische Person durch ihre Geschäftsführer vertreten (bzw. durch Personen mit Vertretungsmacht). Und diese Vertretungsmacht lag zunächst mal bei Nethery und Suhr.

Und deshalb durfte man seine Kontakte nicht spielen lassen und über eventuelle Engagements reden? Würd ich mal vorsichtig als Quatsch bezeichnen.


Man sollte das zumindest mal abstimmen. Und vielleicht verfolgt man nun auch einen anderen Ansatz. Klinkenputzen ohne Ende und am Schluss zählt man zusammen.
Sorry Jeff!

Bunt, nicht braun!

18 407

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:29

Zitat

Original von Habakuk

Zitat

Original von BenDoucet

Zitat

Original von Rot Gelb seit 75

Zitat



Nun denn, war der Anfang vom Ende nicht schon nach Bekanntgabe der Metro auszusteigen? Und das Ende vom Ende am Dienstag abend quasi gefordert mit den Vollmachten? Verdreht da einer nicht die Zeitpunkte und Personen? Find ich schon genial, wie man da an den wirklichen Verantwortlichen vorbeischreibt, diese - so wie im Forum - irgendwie überhaupt nicht hinterfragt ob ihres Misserfolges mit viel Zeit im Rücken. Sicher das da nicht der Autor einen falschen Namen angegeben hat. Zumindest der erste Buchstabe im Nachnamen passt ja. S.


Wer hat den eV eigentlich bislang gehindert ebenfalls bei der Sponsorensuche erfolgreich zu sein?


Das er schlicht nicht befugt war, Verträge im Namen der GmbH abzuschließen. Eine GmbH wird als juristische Person durch ihre Geschäftsführer vertreten (bzw. durch Personen mit Vertretungsmacht). Und diese Vertretungsmacht lag zunächst mal bei Nethery und Suhr.


Ach so. Und aus dem Grund läuft man dann selber mit geschlossenen Augen und taub durch die Gegend? Wenn einem der Verein so sehr am Herzen liegt wie es nun von den Herren dargestellt wurde? Da hat man nicht die Möglichkeit Kontakte zu kontaktieren und der GmbH zu helfen? Oder kommt der eV jetzt bald noch mit der abenteuerlichen These zum vorschein, das die GmbH seit dem Ausstieg der Metro schon mit dem Kapitel DEL abgeschlossen hat und nicht alles versucht hat?

Desweiteren wurde eine Frage immer noch nicht beantwortet. Warum schürt der eV die Hoffnungen der Fans mit Behauptungen, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Ich bin der letzte der nicht ein ernstgemeintes Sorry in Richtung des eV schreibt, wenn wir wie angekündigt eine super Konzept mit einem Sponsorenpool etc vorgestellt bekommen. Sollte es bislang jedoch alles heisse Luft vom Vorstand des eV sein und tatsächlich noch gar nix sicher in Sachen DEL in der kommenden Saison ist, dann muss ich für mich ganz ehrlich sagen, das diese Herren mit uns und dem Verein gespielt haben
Düsseldorfer EG und MSV Duisburg
bis in den Tod

Fraggel

Kaufmanniac

Beiträge: 5 533

Wohnort: Moers

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18 408

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:29

Zitat

Original von Habakuk
Man sollte das zumindest mal abstimmen. Und vielleicht verfolgt man nun auch einen anderen Ansatz. Klinkenputzen ohne Ende und am Schluss zählt man zusammen.

Anders wirds nicht gehen, keine Frage.
# 80

„Der geht mir seit drei Jahren auf den Sack und hat bekommen, was er verdient” - (Daniel Kreutzer) 8)

18 409

Samstag, 10. Dezember 2011, 14:34

Was würde eigentlich dagegen sprechen, das Thema z.B. bei den Düsseldorfer Jonges aktiver vorzutragen? Schließlich ist die DEG auch ein Stück "Heimatkultur".
Sorry Jeff!

Bunt, nicht braun!

Rot Gelb seit 75

König der Stange

Beiträge: 12 457

Wohnort: Ratingen

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

18 410

Samstag, 10. Dezember 2011, 16:21

Zitat

Original von faceman8
Dein Herzblut in allen Ehren, Micha! Aber du wirst nicht jeden überzeugen können, auch nicht, wenn du nach jedem Posting von einem Skeptiker/Kritiker ein weiteres, längeres Posting folgen lässt. :zwinker:


Solange unqualifizierter Scheiss seine Berechtigung hat, haben es unqualifizierte Romane halt auch.
Manchmal schaue ich mir verträumt meine Kontoauszüge an, streichle sanft über das Papier und flüstere: " Mein eigenes kleines Griechenland!"

Wenn man nicht die Fresse halten kann:
Einfach mal Ahnung haben!

Rot Gelb seit 75

König der Stange

Beiträge: 12 457

Wohnort: Ratingen

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

18 411

Samstag, 10. Dezember 2011, 16:25

Zitat

Original von Fraggel

Zitat

Original von Rot Gelb seit 75

Zitat

Original von Aquarius
Lieber Himmel ....

die Woche war turbulent und jeder von uns hat sich wohl das Rundum-sorglos-Paket gewünscht. Ist nun nicht passend geliefert worden, aber den Leuten, die jetzt in der Geschäftsstelle sitzen, kann man nur die Daumen drücken.

Ob es möglich ist, mal abzuwarten, was passiert, bevor man hier den Knüppel tanzen lässt?

:rofl: Sorry My Lady, aber doch nicht hier. Seit wann glaubst denn du, dass die Gebrüder Grimm Tatsachenromane geschrieben haben?

Gewünscht hätte ich mir da auch eine fairere Beurteilung und mindestens die Chance die man einem Kelly oder Loynns einräumte für die, die es irgendwie noch versuchen wollen.

Aber doch nicht im Illuminatentreff von Düsseldorf.

Euren Optimismus in Ehren (den Versuch lustig zu sein eher weniger), aber in welcher Welt lebt ihr denn, wenn ihr wirklich der Meinung seid, dass noch nichts passiert ist? :gr?bel:


:?:
Manchmal schaue ich mir verträumt meine Kontoauszüge an, streichle sanft über das Papier und flüstere: " Mein eigenes kleines Griechenland!"

Wenn man nicht die Fresse halten kann:
Einfach mal Ahnung haben!

chillywilly

Erleuchteter

Beiträge: 21 421

Wohnort: Landeshauptstadt NRW

  • Nachricht senden

18 412

Samstag, 10. Dezember 2011, 16:42

Zitat

Original von Rot Gelb seit 75

Zitat

Original von faceman8
Dein Herzblut in allen Ehren, Micha! Aber du wirst nicht jeden überzeugen können, auch nicht, wenn du nach jedem Posting von einem Skeptiker/Kritiker ein weiteres, längeres Posting folgen lässt. :zwinker:

Solange unqualifizierter Scheiss seine Berechtigung hat, haben es unqualifizierte Romane halt auch.

Pro Headhunter :punk:
Nur die :deg:

18 413

Samstag, 10. Dezember 2011, 16:44

wenn man nun schon berechtigte Kritik und Sorge um den Club als unqualifizierten Scheiss hinstellt scheinen wir ja auf dem richtigen Weg in dieser Diskussion zu sein.
Düsseldorfer EG und MSV Duisburg
bis in den Tod

18 414

Samstag, 10. Dezember 2011, 17:01

Zitat

Original von Habakuk
Was würde eigentlich dagegen sprechen, das Thema z.B. bei den Düsseldorfer Jonges aktiver vorzutragen? Schließlich ist die DEG auch ein Stück "Heimatkultur".


:idee:

Da erinnerst Du mich an diverse Gespräche in der jüngeren Vergangenheit. Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Verein minimum eine Person in der Führungsetage braucht, die enge Kontakte zu anderen gesellschaftlichen Bereichen im Dorf pflegt ("Dorf" ist in jeder Großstadt, selbst in München/Hamburg/Berlin etc.)
Dies ist es in erster Linie, was ich seit Jahren auf der Brehmstraße vermisse und was m.E. auch zu einem gewissen Fremdeln geführt hat. Von LN habe ich das nicht erwartet, weil er von gänzlich anderer Mentalität ist als jemand, der hier seine festen Wurzeln hat.
Es ist aber auch sonst niemand unterwegs bei diversen Anlässen (zumindest für mich nicht erkennbar), den man mit der DEG identifiziert. Ein großes Manko, glaube ich, das mit der neuen Besetzung nach und nach zu beheben sein könnte.

Rot-Gelbe-DEG

Alt-Fan. Trinkt aber auch Obstler

Beiträge: 15 972

Beruf: man lümmelt sich so durch

  • Nachricht senden

18 415

Samstag, 10. Dezember 2011, 17:15

Zitat

Original von Aquarius

Zitat

Original von Habakuk
Was würde eigentlich dagegen sprechen, das Thema z.B. bei den Düsseldorfer Jonges aktiver vorzutragen? Schließlich ist die DEG auch ein Stück "Heimatkultur".


:idee:

Da erinnerst Du mich an diverse Gespräche in der jüngeren Vergangenheit. Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Verein minimum eine Person in der Führungsetage braucht, die enge Kontakte zu anderen gesellschaftlichen Bereichen im Dorf pflegt ("Dorf" ist in jeder Großstadt, selbst in München/Hamburg/Berlin etc.)
Dies ist es in erster Linie, was ich seit Jahren auf der Brehmstraße vermisse und was m.E. auch zu einem gewissen Fremdeln geführt hat. Von LN habe ich das nicht erwartet, weil er von gänzlich anderer Mentalität ist als jemand, der hier seine festen Wurzeln hat.
Es ist aber auch sonst niemand unterwegs bei diversen Anlässen (zumindest für mich nicht erkennbar), den man mit der DEG identifiziert. Ein großes Manko, glaube ich, das mit der neuen Besetzung nach und nach zu beheben sein könnte.


Da ist absolut was dran !
W.ALTER - ICH MAG DEN DEG CLUB 1935 !!! IM WESTEN IST ES AM BESTEN ! ICH BIN STOLZ EIN DEG-FAN ZU SEIN, IN GUTEN UND IN SCHLECHTEN TAGEN!

18 416

Samstag, 10. Dezember 2011, 17:33

Ich frag mich immer noch,wo man die Sponsoren her holen will,die LN nicht bekam ???
Wenn es an der Person LN ,oder wem auch immer lag...ist der Weg ja nun frei...nur wo bleibt die Verkündung !!
Jeder Tag der verstreicht ,richtet in der Öffentlichkeit mehr Schaden an,wie er von nutzen sein kann !!
Siehe die Spekulationen hier und in der Presse !!!
Also ...legt was auf den Tisch ..sofort !!!!!!!!!!!

Rot Gelb seit 75

König der Stange

Beiträge: 12 457

Wohnort: Ratingen

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

18 417

Samstag, 10. Dezember 2011, 18:03

Zitat

Original von BenDoucet
wenn man nun schon berechtigte Kritik und Sorge um den Club als unqualifizierten Scheiss hinstellt scheinen wir ja auf dem richtigen Weg in dieser Diskussion zu sein.


Ach, berechtigte Kritik? Lies dir mal die letzten Seiten durch und nochmal das fettmarkierte von Walter als er mich zitiert hat.

Komisch das ihr das letzte Jahr alle keine Sorge geäussert habt und nun Leuten anscheinend eine Vorverurteilung zukommen lasst und nur sehr wenige die Sponsorsuchleistung der entmachteten mal hinterfragt.

Hier ist mehr Kritik an Leuten und deren privaten Tätigkeitwn in teils abenteuerlichen Äusserungen, als Kritik an denjenigen, die die DEG in diesen Mist geführt haben, das mit Spitzengehalt und Zuständigkeit dafür, das dies nicht in die Auflösung führt . Das finde ich schon merkwürdig und die Art einiger hier, Malermeister und Co Äusserungen Scheisse und unter aller Sau. Wenn einer das leere Tor nicht trifft, dann ist sicher das Tor Schuld......

Sorge? Die hab ich hier vor langem geäussert, bzgl. Stand der Dinge. Ausser dummes zitieren des unten stehendem ist hier, ausser Fraggel, doch keinem in den Sinn gekommen. Nun hast du Sorgen? Der komische Willy auch? Ausser Seitenhieben gegen die Neuen hab ich von dir hier doch nixhts gelesen was Sorge genannt werden kann. Ach docj, das du dich als erster wntschuldigen willst, wenn deine Angriffe und "Sorgen" unbegründet sind. Scheiss auf Hoffnung u d Optimismus. Lieber stänkern über Äusserungen, Mantel des verdeckens über versagen, aber Entschuldigung in Aussicht stellen. Meine Güte, wer solche Fans hat, der hat es eigwntlich gar nicht verdient, dass sich da irgendwo mehrwre Leute bemühen wollen die Scheisse die uns Nethery, Suhr und Co. hier eingebrockt haben versuchen irgendwie zu stoppen. Man hätte zu machen sollen am Dienstag.
Manchmal schaue ich mir verträumt meine Kontoauszüge an, streichle sanft über das Papier und flüstere: " Mein eigenes kleines Griechenland!"

Wenn man nicht die Fresse halten kann:
Einfach mal Ahnung haben!

Rot Gelb seit 75

König der Stange

Beiträge: 12 457

Wohnort: Ratingen

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

18 418

Samstag, 10. Dezember 2011, 18:12

Zitat

Original von Löwe

Also ...legt was auf den Tisch ..sofort !!!!!!!!!!!


Oh mein Gott. :roll:
Manchmal schaue ich mir verträumt meine Kontoauszüge an, streichle sanft über das Papier und flüstere: " Mein eigenes kleines Griechenland!"

Wenn man nicht die Fresse halten kann:
Einfach mal Ahnung haben!

18 419

Samstag, 10. Dezember 2011, 18:26

Zitat

Original von Aquarius

Zitat

Original von Habakuk
Was würde eigentlich dagegen sprechen, das Thema z.B. bei den Düsseldorfer Jonges aktiver vorzutragen? Schließlich ist die DEG auch ein Stück "Heimatkultur".


:idee:

Da erinnerst Du mich an diverse Gespräche in der jüngeren Vergangenheit. Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Verein minimum eine Person in der Führungsetage braucht, die enge Kontakte zu anderen gesellschaftlichen Bereichen im Dorf pflegt ("Dorf" ist in jeder Großstadt, selbst in München/Hamburg/Berlin etc.)
Dies ist es in erster Linie, was ich seit Jahren auf der Brehmstraße vermisse und was m.E. auch zu einem gewissen Fremdeln geführt hat. Von LN habe ich das nicht erwartet, weil er von gänzlich anderer Mentalität ist als jemand, der hier seine festen Wurzeln hat.
Es ist aber auch sonst niemand unterwegs bei diversen Anlässen (zumindest für mich nicht erkennbar), den man mit der DEG identifiziert. Ein großes Manko, glaube ich, das mit der neuen Besetzung nach und nach zu beheben sein könnte.


Ich weiss aus sicherster Quelle (Nennung nur an Admins!), dass seitens der Jonges Interesse an Verjüngung besteht. Und letztlich könnte man darüber vielleicht auch an den ein oder anderen Sponsor kommen.
Sorry Jeff!

Bunt, nicht braun!

18 420

Samstag, 10. Dezember 2011, 18:28

Kann und will meinen Schwachsinn hier nicht länger stehen lassen...
2007 Entwicklungshelfer in und für *öln
Seminar-Tätigkeit(en) für *ölner Erwachsene: Der aufrechte Gang;Das
Atmen; Deutsch ohne Grunzlaute; Das Arbeiten mit "Werkzeug",
hier: Babyrassel und Schnuller*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TomTomThomas« (12. Dezember 2011, 15:14)