Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tretjak

unregistriert

21

Freitag, 30. November 2007, 07:01

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Hellbound

Zitat

Original von Wicky
Wir ham bezahlt, wir wolln was sehen... nach den leistungen der vielen Wochen davore, und auch der letzten Saison, muss erstmal wieder was geboten werden, bevor man von den Fans Stimmung erwarten kann.


Sorry Milan, aber mein Ticket garantiert mir einzig und allein die Durchf?hrung des aufgedruckten Eishockeyspiels. Weitere Garantien bzgl. der gebotenen Spielqualit?t sind nicht vermerkt. Was hast du f?r ein Ticket?

Zudem: machst du deine eigene Leistung immer abh?ngig von der Leistung anderer?;)


Dennoch w?re ein wenig mehr Selbstkritik von Seiten der Offiziellen angebracht, oder meinst Du nicht?

V?llig unabh?ngig von der Richtigkeit dieser Aussage, erscheint sie mir v?llig fehl am Platz und ziemlich dreist, wenn man bedenkt, was man sich seit Jahren f?r einen Mist ansehen musste.

Anstatt produktiv zu einer Wiederherstellung einer intakten Beziehung Fans/Mannschaft zu arbeiten, gie?t Herr K?berle noch ?l ins Feuer - aber es zeigt, wie weltfremd die DEG geworden ist. Und Herr K?berle scheint mir da -nicht nur aufgrund dieser Aussage- ein besonders stark betroffenes Exemplar.


Walter lebt halt immer noch in seiner heilen "76ger Innsbruck Bronze-Medaille Welt" und da la? ihn einfach auch!

Ist doch sch?n, dass er eine Aufgabe bei der DEG als "Spielbogen-Korrektur-Leser - Ich hab noch einen zweiten Assistenten" und jetzt noch als "ISS-Dome Stimmungsbarometer" gefunden hat.

22

Freitag, 30. November 2007, 07:03

Zitat

Original von Gabumon
sobalt die "mannschaft" ?ber mehrere wochen k?mpft, gut spielt, und zwar 3 drittel nicht nur 1.. k?me auch stimmung wieder und die agression w?r weg

... nur wartet man da schon seit den Kommazeiten drauf.. ge?ndert hat sich da nicht viel.. und das mit Fans ist wie bei der Bank, ist der kredit einmal weg und nicht zur?ckgezahlt gibt es keinen neuen bis er zur?ckgezahlt ist


Du beschreibst gerade den "Zuschauer", den "Eventie, der 4 oder 5mal in der Saison kommt, ein Fan definiert sich da in meinen Augen anders.

Die Zeiten sind leider vorbei in denen wir die Mannschaft nach vorne gebr?llt haben wenns mal nicht gut lief. Und von diesen schlechten Zeiten gab es einige.
Viele hier sind wie Schmetterlinge, zwar nicht so schön, aber genauso nutztlos.

23

Freitag, 30. November 2007, 07:05

Zitat

Original von Tretjak

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Hellbound

Zitat

Original von Wicky
Wir ham bezahlt, wir wolln was sehen... nach den leistungen der vielen Wochen davore, und auch der letzten Saison, muss erstmal wieder was geboten werden, bevor man von den Fans Stimmung erwarten kann.


Sorry Milan, aber mein Ticket garantiert mir einzig und allein die Durchf?hrung des aufgedruckten Eishockeyspiels. Weitere Garantien bzgl. der gebotenen Spielqualit?t sind nicht vermerkt. Was hast du f?r ein Ticket?

Zudem: machst du deine eigene Leistung immer abh?ngig von der Leistung anderer?;)


Dennoch w?re ein wenig mehr Selbstkritik von Seiten der Offiziellen angebracht, oder meinst Du nicht?

V?llig unabh?ngig von der Richtigkeit dieser Aussage, erscheint sie mir v?llig fehl am Platz und ziemlich dreist, wenn man bedenkt, was man sich seit Jahren f?r einen Mist ansehen musste.

Anstatt produktiv zu einer Wiederherstellung einer intakten Beziehung Fans/Mannschaft zu arbeiten, gie?t Herr K?berle noch ?l ins Feuer - aber es zeigt, wie weltfremd die DEG geworden ist. Und Herr K?berle scheint mir da -nicht nur aufgrund dieser Aussage- ein besonders stark betroffenes Exemplar.


Walter lebt halt immer noch in seiner heilen "76ger Innsbruck Bronze-Medaille Welt" und da la? ihn einfach auch!

Ist doch sch?n, dass er eine Aufgabe bei der DEG als "Spielbogen-Korrektur-Leser - Ich hab noch einen zweiten Assistenten" und jetzt noch als "ISS-Dome Stimmungsbarometer" gefunden hat.
:sleep:

Jamie Storr - Torwartgott!

Fraggel

Kaufmanniac

Beiträge: 5 395

Wohnort: Moers

Beruf: Student

  • Nachricht senden

24

Freitag, 30. November 2007, 07:18

Recht hat er. Und solche Aussagen sind mir deutlich lieber, als dass uns jemand was von toller Unterst?tzung auftischt.
# 80

„Der geht mir seit drei Jahren auf den Sack und hat bekommen, was er verdient” - (Daniel Kreutzer) 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fraggel« (30. November 2007, 07:24)


25

Freitag, 30. November 2007, 07:33

Walter fast das schon in gute Worte. Und es kommt auch nicht vorwurfsvoll r?ber wie schon so oft.

Wie schon oft vorgeschlagen: Wie w?rs mit einem (neuen) Schulterschluss mit den Fans?


NiceGuys persönliche Vollasiliste:
- #11 Sven Felski
- # 4 Uwe Krupp
t.b.c.

26

Freitag, 30. November 2007, 08:27

Wir stehen h?he Torlinie DEG Tor auf der Geraden.Es sind vielleicht 15 Leute die um uns herum mitsingen, der Rest schweigt.

Ganz extrem war nat?rlich das K?lnspiel, ganz ehrlich die Eventies gingen mir schon vor dem Spiel auf den Sack.

O-Ton Eventie um 18:30:"Jetzt soll ich hier ne Stunde stehen ohne das was auf dem Eis passiert.Ist doch schei....."

Hab ihn gefragt was er ?berhaupt hier will und das doch nach Hause gehen soll und die Karte jemanden anderes ?berlassen sollte.
Solche Leute braucht man nicht im Stadion da kann man besser vor 4.000 spielen.
Der Typ ist dann nat?rlich direkt nach dem 2:5 gegangen, wir haben ihm gesagt er solle blo? nicht wiederkommen.

27

Freitag, 30. November 2007, 08:37

F?r mich ist Eishockey vergleichbar mit einem Konzert-, Kino-, oder Theaterbesuch. Prim?r will ich bestens unterhalten werden - in meinem Sinne, sprich, in dem "meine" Mannschaft mind. 100% Leistung bringt.

Dann, und NUR dann, kommt auch Lob zur?ck. Je mehr ?berzeugende Leistungen erbracht werden, desto leichter werden schlechte Leistungen als "Ausrei?er nach Unten" Abgetan und verziehen. Umgekehrt aber genaus: Je mehr schlechte Leistungen es gibt, desto mehr gute Leistungen braucht es, um das negtaive wieder gut zu machen.

Und jetzt d?rft ihr mich gerne einen Kunden nennen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wicky« (30. November 2007, 08:37)


28

Freitag, 30. November 2007, 08:47

Zitat

Original von Wicky
F?r mich ist Eishockey vergleichbar mit einem Konzert-, Kino-, oder Theaterbesuch. Prim?r will ich bestens unterhalten werden - in meinem Sinne, sprich, in dem "meine" Mannschaft mind. 100% Leistung bringt.

Dann, und NUR dann, kommt auch Lob zur?ck. Je mehr ?berzeugende Leistungen erbracht werden, desto leichter werden schlechte Leistungen als "Ausrei?er nach Unten" Abgetan und verziehen. Umgekehrt aber genaus: Je mehr schlechte Leistungen es gibt, desto mehr gute Leistungen braucht es, um das negtaive wieder gut zu machen.

Und jetzt d?rft ihr mich gerne einen Kunden nennen.


Ob nun Kunde hin oder her, darum geht es nicht. Du symvbolisierst eine generation von Zuschauern, f?r die, wie du selbst sagst, Anfeuerung und Unterst?tzung des Teams eine Art Lob f?r erbrachte Leistung ist.

Und das ist mit zuwider.
Diese Circus Maximus-Denkweise "Kommt Gladiatoren, bespasst mich mal ein wenig und dann geht der Daumen nach oben oder nach unten".

Normalerweise ist die Unterst?tzung des Team fester Bestandteil einer Sportveranstaltung und nicht nur eine "Reaktion"! :roll:

29

Freitag, 30. November 2007, 08:58

Ich habe neulich im Opernhaus lauthals mitgesungen. Wollte den Jungs davorne einfach ein Zeichen geben, dass wir hinter ihnen stehen.
Glaubt ihr einer der Eventies um mich herum h?tte mitgemacht.
Selbst als der Held den B?sewicht erdolchte und ich die La Ola anstimmte hat nur die 86 Gro?mutter des Schn?sels neben mir mit gemacht. Aber die war wohl eher scharf auf mich.
Was mich doch am Ende sehr erfreute war, da? nach den "Ehrenrunde"-Rufe der Vorhang aufging und alle nochmal auf die B?hen kamen.
Die Darsteller wusste halt schon was sie ihrer Fangemeinde schuldig waren :punk:
liebe Grüße von Lanzelot
----------------------------------
Ritter aus Leidenschaft - seit 2004 im DEG-EXIL


Ich bin glücklich mit Elmar S., denn er erfüllt voll und ganz meine Erwartungen :punk:

DEG-JK

Meister

Beiträge: 2 126

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

30

Freitag, 30. November 2007, 09:28

Zitat

Original von Lanzelot
Ich habe neulich im Opernhaus lauthals mitgesungen. Wollte den Jungs davorne einfach ein Zeichen geben, dass wir hinter ihnen stehen.
Glaubt ihr einer der Eventies um mich herum h?tte mitgemacht.
Selbst als der Held den B?sewicht erdolchte und ich die La Ola anstimmte hat nur die 86 Gro?mutter des Schn?sels neben mir mit gemacht. Aber die war wohl eher scharf auf mich.
Was mich doch am Ende sehr erfreute war, da? nach den "Ehrenrunde"-Rufe der Vorhang aufging und alle nochmal auf die B?hen kamen.
Die Darsteller wusste halt schon was sie ihrer Fangemeinde schuldig waren :punk:


Das n?chstemal sage mir bitte Bescheid dann komme ich mit,Mu? ja richtig was los sein im Opernhaus. :lol:
Gruss Bömmel

31

Freitag, 30. November 2007, 09:50

RE: Kommentar von Walter

Zitat

Original von EssenerFans
Express, 28.11.

ausw?rts ? was laut Teamleiter Walter K?berle nicht viel ausmacht: ?Unsere Fans im Dome unterst?tzen uns viel zu wenig. Als es darauf ankam, hat man ja fast nur die K?lner Anh?nger geh?rt. Dabei brauchten wir die Hilfe dringend.?

:confused:


Er soll froh sein, da? bei diesen "Leistungen" ?berhaupt noch so viele Leute kommen.

Die letzte Saison und auch diese Saison haben Spuren bei den Fans hinterlassen.

...?brigens h?tte es sich der gute Walter zu seiner Zeit nicht getraut, so ?ber das Eis zu kringeln wie es seine Nachfolger heute meistens machen. K?berle hat sich n?mlich immer denselbigen aufgerissen. DER hat sich die Anfeuerung auch redlich verdient.
Nur wir sind Düsseldorf 8-)

Harold Kreis = not guilty :!:

voll_im_soll

Erleuchteter

Beiträge: 4 161

Wohnort: eine lange Geschichte

Beruf: vieles

  • Nachricht senden

32

Freitag, 30. November 2007, 09:58

Zitat

Original von Hellbound

Zitat

Original von Wicky
F?r mich ist Eishockey vergleichbar mit einem Konzert-, Kino-, oder Theaterbesuch. Prim?r will ich bestens unterhalten werden - in meinem Sinne, sprich, in dem "meine" Mannschaft mind. 100% Leistung bringt.

Dann, und NUR dann, kommt auch Lob zur?ck. Je mehr ?berzeugende Leistungen erbracht werden, desto leichter werden schlechte Leistungen als "Ausrei?er nach Unten" Abgetan und verziehen. Umgekehrt aber genaus: Je mehr schlechte Leistungen es gibt, desto mehr gute Leistungen braucht es, um das negtaive wieder gut zu machen.

Und jetzt d?rft ihr mich gerne einen Kunden nennen.


Ob nun Kunde hin oder her, darum geht es nicht. Du symvbolisierst eine generation von Zuschauern, f?r die, wie du selbst sagst, Anfeuerung und Unterst?tzung des Teams eine Art Lob f?r erbrachte Leistung ist.

Und das ist mit zuwider.
Diese Circus Maximus-Denkweise "Kommt Gladiatoren, bespasst mich mal ein wenig und dann geht der Daumen nach oben oder nach unten".

Normalerweise ist die Unterst?tzung des Team fester Bestandteil einer Sportveranstaltung und nicht nur eine "Reaktion"! :roll:


Das ist zu hoch f?r ihn, denn er ist "Kunde", und zwar "Kunde" gleich mehrerer Vereine, die ich jetzt nicht alle im einzelnen aufz?hlen kann und will.

Absolut legitim nat?rlich, alles in bester Ordnung :rofl:
Stell dir vor, es ist Eishockey und keiner geht hin.

33

Freitag, 30. November 2007, 10:03

h?tte frank in seiner Umfrage noch folgendes gefragt, w?ren wir der Ursache vielleicht n?her:

Wie nahe und verbunden f?hlen sie sich der Mannschaft gegen?ber:

- 100 % da es auch viele identifikation Figuren gibt. Leidenschaft und Emotionen verbinden
- 75 % .....
- 50 % ....
- 25 % ....
- 0 % Die Mannschaft macht nur Ihren Job und interessiert sich selbst nicht f?r die Fans.
PRO DEG !

34

Freitag, 30. November 2007, 10:09

Zitat

Original von EssenerFans

Zitat

Original von RY Falcon

Zitat

Original von chriser
Wo K?berle Recht hat, hat er Recht :!:

Selbstverst?ndlich hat er Recht, aber haben wir den "Stimmungsthread" im Off-Forum nicht schon 1000x durchgekaut, oder was will uns User Essener Fans mit dem Zitat jetzt andeuten?


Ob wir das durchkauen, oder mal von offizieller Seite was kommt, ist f?r mich
schon ein Unterschied.
Was mir aber fehlt ist die Erkenntnis von K?berle, das das Team ?ber Wochen und Monate hinweg alles getan hat - um auch den letzten Fan zu ver?rgern.

6 Spiele im Dome hintereinander und davon 5 Niederlagen!

Wo bleibt die Selbsterkenntnis und Selbstkritik?

> das will ich damit sagen!


:!: :!:
Nur wir sind Düsseldorf 8-)

Harold Kreis = not guilty :!:

35

Freitag, 30. November 2007, 10:14

Zitat

Original von Gabumon
sobalt die "mannschaft" ?ber mehrere wochen k?mpft, gut spielt, und zwar 3 drittel nicht nur 1.. k?me auch stimmung wieder und die agression w?r weg

... nur wartet man da schon seit den Kommazeiten drauf.. ge?ndert hat sich da nicht viel.. und das mit Fans ist wie bei der Bank, ist der kredit einmal weg und nicht zur?ckgezahlt gibt es keinen neuen bis er zur?ckgezahlt ist


:!: :!: :!:
Nur wir sind Düsseldorf 8-)

Harold Kreis = not guilty :!:

36

Freitag, 30. November 2007, 10:42

Zitat

Original von Wolla

Zitat

Original von Gabumon
sobalt die "mannschaft" ?ber mehrere wochen k?mpft, gut spielt, und zwar 3 drittel nicht nur 1.. k?me auch stimmung wieder und die agression w?r weg

... nur wartet man da schon seit den Kommazeiten drauf.. ge?ndert hat sich da nicht viel.. und das mit Fans ist wie bei der Bank, ist der kredit einmal weg und nicht zur?ckgezahlt gibt es keinen neuen bis er zur?ckgezahlt ist


:!: :!: :!:


Die Metro stars sollen froh sein das bei ihren Fans noch soviel durch geht, in anderen st?dten w?r man sonst wohl eher am Duisburger oder Straubinger zuschauerschnitt
Ich bin ein Fan vom KEC
Deshalb stink ich immer nach Fisch
Auch wenn die DEG mal wieder sieger war
Bleiben wir die Lieblingsstadt vom Papst im Vatikan

:rofl:

Jagro

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: D?sseldorf-Bilk

  • Nachricht senden

37

Freitag, 30. November 2007, 10:59

Ich sehe das ein bi?chen anders! Nat?rlich sind wir Fans im Augenblick nicht die lautesten und nat?rlich k?nnte die Mannschaft unten auch gerne ein "stimmungsvolleres" Eishockey spielen, aber ich sehe das Problem wie folgt:
Die Offiziellen der DEG versuch tlw. krampfhaft den Dome voll zu bekommen (Rabattaktionen, Freikarten an Schulen, etc.). Hierduch zieht man sich meiner Meinung nach ein Klientel, was vielleicht Eishockey gucken m?chte, was aber nicht zum lauthalsen Anfeuern der Mannschaft in den Dome geht. Die wollen unterhalten werden und nicht selber unterhalten.
Ich verstehe die Politik der DEG, aber dann darf man sich nicht wundern, wenn nur noch ein paar Hundert Leute (n?mlich die Hardcore Fans - egal ob alt, neu, Fanclub xy, etc.) versuchen Stimmung zu machen. Die anderen haben das schlicht weg nix mit zu tun und sind nicht deshalb da!
Trolle an die Macht!

monixx66

Schlangen-Mama

Beiträge: 6 978

Wohnort: D-Pempelfort

Beruf: AvD (=Ar... vom Dienst)

  • Nachricht senden

38

Freitag, 30. November 2007, 11:30

Zitat

Original von Hellbound

Zitat

Original von Wicky
Wir ham bezahlt, wir wolln was sehen... nach den leistungen der vielen Wochen davore, und auch der letzten Saison, muss erstmal wieder was geboten werden, bevor man von den Fans Stimmung erwarten kann.


Sorry Milan, aber mein Ticket garantiert mir einzig und allein die Durchf?hrung des aufgedruckten Eishockeyspiels. Weitere Garantien bzgl. der gebotenen Spielqualit?t sind nicht vermerkt. Was hast du f?r ein Ticket?


Genau so.... wir haben f?r den Besuch eines Eishockeyspiels bezahlt. Viele erwarten aber daf?r einen Sieg und am Ende nat?rlich die Meisterschaft. Sucht man sich "seinen" Verein denn danach aus welcher immer nur gewinnt? Und ist das dann das Geld wert? Sind wir hier beim FCB?
...das weise Schlangenorakel....

39

Freitag, 30. November 2007, 11:35

Zitat

Original von Jagro
Ich sehe das ein bi?chen anders! Nat?rlich sind wir Fans im Augenblick nicht die lautesten und nat?rlich k?nnte die Mannschaft unten auch gerne ein "stimmungsvolleres" Eishockey spielen, aber ich sehe das Problem wie folgt:
Die Offiziellen der DEG versuch tlw. krampfhaft den Dome voll zu bekommen (Rabattaktionen, Freikarten an Schulen, etc.). Hierduch zieht man sich meiner Meinung nach ein Klientel, was vielleicht Eishockey gucken m?chte, was aber nicht zum lauthalsen Anfeuern der Mannschaft in den Dome geht. Die wollen unterhalten werden und nicht selber unterhalten.(...)


Und dann macht die DEG auch noch Werbung! Tztztz. Wom?glich kommen noch mehr von dieser Sorte, die nicht wei?, was man beim Eishockey zu tun hat. (Vorsicht, Ironie)

Wenn wir davon ausgehen, dass etwa 15% der Zuschauer zu dieser Gruppe zu rechnen ist, frage ich mich: was macht der Rest?

Und wo sind all die begeisterten Fans, die vor eineinhalb! Jahren am Flughafen und an der Brehmsta?e eine Mannschaft gefeiert haben, von der im vorangehenden November auch nicht ann?hernd solche Playoffs zu erwarten waren? Alle waren fast besoffen vor Gl?ck. Aber die scheinen Teile ihres Ged?chtnisses verloren zu haben, denn inzwischen erinnert man sich nur noch an schlechte Zeiten. :roll:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Aquarius« (30. November 2007, 11:46)


40

Freitag, 30. November 2007, 11:48

Zitat

Original von Wicky
Wir ham bezahlt, wir wolln was sehen... nach den leistungen der vielen Wochen davore, und auch der letzten Saison, muss erstmal wieder was geboten werden, bevor man von den Fans Stimmung erwarten kann.



Nee nee, fr?her waren wir daf?r bekannt das immer Stimmung in der Bude war. Es liegt doch an uns ob wir Stimmung machen oder nicht.
Klar f?llt das leichter wenn die Mannschaft gut spielt, ist aber nicht Voraussetzung.