Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Neunzehn35. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 4. Dezember 2007, 23:01

Zitat

Original von Thomas

Zitat

Original von Headhunter
H?bsch ?brigens, zu sehen, dass sich selbst die RP in Person von Herrn Costa mittlerweile dazu herabl?sst, Bilder aus dem Pokalspiel gegen Augsburg (oder war es gar aus der Drittelpause oder von vor dem Spiel) zu zeigen, um den Zuschauerschwund zu dokumentieren. Ganz gro?er Sport...


Wir k?nnen uns vor dem n?chsten Heimspiel treffen, ich nehme Dich mit auf die Pressepl?tze und Du fragst Gianni Costa pers?nlich. Abgemacht?


Wenn Du darauf anspielen m?chtest, dass es eine Frage des Muts ist, dann muss ich Dich entt?uschen. Wenn ich bis Sonntag noch der Meinung bin, dass es Sinn macht, ihn zu fragen, werde ich das sicherlich tun. Dazu brauchen wir uns aber nicht unbedingt treffen.

22

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 06:47

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Thomas

Zitat

Original von Headhunter
H?bsch ?brigens, zu sehen, dass sich selbst die RP in Person von Herrn Costa mittlerweile dazu herabl?sst, Bilder aus dem Pokalspiel gegen Augsburg (oder war es gar aus der Drittelpause oder von vor dem Spiel) zu zeigen, um den Zuschauerschwund zu dokumentieren. Ganz gro?er Sport...


Wir k?nnen uns vor dem n?chsten Heimspiel treffen, ich nehme Dich mit auf die Pressepl?tze und Du fragst Gianni Costa pers?nlich. Abgemacht?


Wenn Du darauf anspielen m?chtest, dass es eine Frage des Muts ist, dann muss ich Dich entt?uschen. Wenn ich bis Sonntag noch der Meinung bin, dass es Sinn macht, ihn zu fragen, werde ich das sicherlich tun. Dazu brauchen wir uns aber nicht unbedingt treffen.


Ich weiss doch, dass Du ein L?we bist !

23

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 07:58

Aber Hallo! :rofl:

Desweiteren: Ziemlich bl?de Einw?nde Deinerseits - aber gut, Deutschland ist nun mal ein freies Land... :nein:

24

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 12:36

Zitat

Original von Headhunter
Aber Hallo! :rofl:

Desweiteren: Ziemlich bl?de Einw?nde Deinerseits - aber gut, Deutschland ist nun mal ein freies Land... :nein:


Da Du mich jetzt nochmals direkt ansprichst: Ich weiss jetzt zwar nicht wo Du Einw?nde siehst, aber Du machst das schon alles Richtig. :rofl:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas« (5. Dezember 2007, 12:37)


Patsy

Erleuchteter

Beiträge: 4 841

Wohnort: NAHE BREHMSTRASSE

Beruf: Sekretaerin + VK Aluminium

  • Nachricht senden

25

Samstag, 8. Dezember 2007, 09:47

Hier ist evtl. ein Bericht aus der RP etwas untergegangen, wo es sich zwar um die DEG II dreht, ich aber finde, da? unsere geringe Zuschauerzahl im Dome immer weitere Kreise zieht. Wenn die Leute dort nicht so zahlreich kommen, wie geplant, hat auch die II ein Riesenproblem.

Zitat

DEG 2 - Aufstieg zu teuer?
VON GIANNI COSTA

Bei den DEG Metro Stars steht derzeit vieles auf dem Pr?fstand. Die Eishockey-GmbH plagt durch den Zuschauerr?ckgang im ISS Dome ein Finanzloch. Auf der Suche nach Einsparungspotenzial k?nnte davon auch der Stammverein betroffen sein. Der ist f?r den Nachwuchsbereich bei der DEG verantwortlich. Darunter auch die DEG 2.

Die sollte m?glichst schnell von der Regional- in die Oberliga aufsteigen. Dort, so die bisherigen Planungen, h?tten dann Talente der Metro Stars, die den Sprung in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) nicht geschafft haben, auf sportlich hohem Niveau Zeit zu reifen. Die Kosten f?r ein Oberliga-Team belaufen sich auf rund 400000Euro. Gut angelegtes Geld, wie das Beispiel Eisb?ren Berlin zeigt. Die Nachwuchsabteilung produziert dort j?hrlich eine ganze Reihe von Spielern, von denen sich sp?ter etliche in der DEL durchsetzen.

?Der direkte Aufstieg in die Oberliga wird vermutlich so nicht klappen?, sagt Jugend-Obmann Peter M?rsch. ?Die Finanzierung ist unsicher. Es macht keinen Sinn, mit irgendetwas zu jonglieren.? Die offizielle Sprachregelung bei den Metro Stars h?rt sich so an: ?Die Frage stellt sich f?r uns nicht?, sagt Gesch?ftsf?hrer Elmar Schmellenkamp. ?Es sieht momentan nicht danach aus, als ob die DEG 2 sportlich den Aufstieg schafft.? Eine seltsame Sicht der Dinge. Die DEG 2 ist so gut wie sicher f?r die Aufstiegs-runde qualifiziert und geh?rt keineswegs zu den Au?enseitern. Nach Informationen der RP soll das Projekt Oberliga m?glicherweise ganz auf Eis gelegt werden.


Wir gehen, so glaube ich, "eisigen Zeiten" entgegen. W?re wirklich schade f?r die Jungs. :shock:
Gruss
Patsy

Das Internet bietet unvorstellbar
viel Mist, aber der Rest ist gar nicht übel.

Ernst Probst


www.collyandthesteamrollers.de.tf

Beiträge: 2 640

Wohnort: Bochum

Beruf: Reha-Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

26

Samstag, 8. Dezember 2007, 10:03

Na wunderbar. :nein: :nein: :nein:

So langsam scheint man den Verein wieder an die Wand zu fahren. Nun soll die Zweite f?r diese DEL-Legion?re herhalten ? Die rei?en sich wenigstens noch im Rahmen ihrer M?glichkeiten den A... auf, wenn es mal nicht l?uft.

Hoffentlich ist die Vorrunde bald rum und ich erwarte von L. Nethery da? er kurzen Prozess macht. Raus mit diesen Charakterlosen Gehaltsempf?ngern. Ich will keine Panzers, Stephens, Collins usw. hier mehr sehen.

Und kommt mir jetzt nicht, wenn einer von denen in den Play-offs der Marke Schneider aufbl?ht, mit einer Vertragsverl?ngerung.

Raus mit denen. :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

DEGShanahan
Der Brehmstrassenabschied war was für die Gänsehaut und viele viele schöne und schlechte Jahre, sowie Erinnerungen bleiben oder blieben zurück. Ein Traditionalist auf Abwegen, in eine neue, fremde Glitzerwelt.

27

Samstag, 8. Dezember 2007, 10:54

Ich denke alle ?ber einen Kamm zu scheren ist sicherlich falsch!

Ich bin mit den Leistungen unserer Verteidiger Hedlund und Ratchuk durchaus zufrieden!
Beide befinden sich in der Liga unter den ersten 5 (Hedlund 1 und Ratchuk 4)
Ebenso ist VanImpe nur durch seine Verletzung ins stocken geraten und ihm kann auch kein Vorwurf gemacht werden!

Wer jedoch ganz klar in der apteilung Atacke zu Kritisieren ist sind Spieler wie Stephens und Panzer f?r die beiden h?tte man auch junge deutsche Nationalspieler verpflichten k?nnen!

Collins war besser als Klausi mit ihm und Wright gespielt hat!
Also KVK spr?ngen....vieleicht liegt auch da eines der probleme das es keine eindeutige 1. Reihe giebt!
Unterm Strich sehe ich Collins Wright und Reid nicht als S?ldner sondern als Spieler die es besser k?nnen!

Wenn wir uns mal die Statistik ansehen wird jeder schnell sehen das der Einzige st?rmer der deutlich mehr Tore als Assists hat Kathan ist!
Was mich vermuten l?sst das wir zuwenige haben die den abschluss suchen was ja auch im spiel deutlich zu erkennen ist....
Wir k?nnen jeden schwindlig spielen doch der abschluss fehlt...

Ich sage ganz klar Kathan wieder zu Collins und Wright da haben alles drei wesentlich besser gespielt....

Unterm Strich ist nicht jedem Ausl?nder etwas vorzuwerfen....nur weil man gerade unzufrieden ist...
wie sagt man so schon....Heut hochjauznd gelobt morgen kreuzigt ihn... nichts anderes passiert gerade...

28

Samstag, 8. Dezember 2007, 11:33

wer an der jugend und dem nachwuchs sparen will sollte freiwillig seinen posten r?umen und schnellstm?glich abhauen, am besten nach Myanmar oder so..

denn diese 400000? sind gut investiertes geld, das sollte man eher bei einigen der rumpimmler der ersten Mannschaft einsparen..
Ich bin ein Fan vom KEC
Deshalb stink ich immer nach Fisch
Auch wenn die DEG mal wieder sieger war
Bleiben wir die Lieblingsstadt vom Papst im Vatikan

:rofl:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabumon« (8. Dezember 2007, 11:34)


29

Samstag, 8. Dezember 2007, 12:57

das geld ist mehr als gut investiert.wenn nachwuchs den sprung in die DEL schafft, was wohl das ziel ist, spart man an neuverpflichtungen und da diese spieler wenn sie hoch kommen sollten schon l?nger im verein sind h?ngen die mehr als unsere super-nordamerikaner am verein und reissen sich wohl eher den ar.sch auf!

30

Samstag, 8. Dezember 2007, 13:36

Zitat

Original von Patsy
Hier ist evtl. ein Bericht aus der RP etwas untergegangen, wo es sich zwar um die DEG II dreht, ich aber finde, da? unsere geringe Zuschauerzahl im Dome immer weitere Kreise zieht. Wenn die Leute dort nicht so zahlreich kommen, wie geplant, hat auch die II ein Riesenproblem.

Zitat

DEG 2 - Aufstieg zu teuer?
VON GIANNI COSTA

Bei den DEG Metro Stars steht derzeit vieles auf dem Pr?fstand. Die Eishockey-GmbH plagt durch den Zuschauerr?ckgang im ISS Dome ein Finanzloch. Auf der Suche nach Einsparungspotenzial k?nnte davon auch der Stammverein betroffen sein. Der ist f?r den Nachwuchsbereich bei der DEG verantwortlich. Darunter auch die DEG 2.

Die sollte m?glichst schnell von der Regional- in die Oberliga aufsteigen. Dort, so die bisherigen Planungen, h?tten dann Talente der Metro Stars, die den Sprung in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) nicht geschafft haben, auf sportlich hohem Niveau Zeit zu reifen. Die Kosten f?r ein Oberliga-Team belaufen sich auf rund 400000Euro. Gut angelegtes Geld, wie das Beispiel Eisb?ren Berlin zeigt. Die Nachwuchsabteilung produziert dort j?hrlich eine ganze Reihe von Spielern, von denen sich sp?ter etliche in der DEL durchsetzen.

?Der direkte Aufstieg in die Oberliga wird vermutlich so nicht klappen?, sagt Jugend-Obmann Peter M?rsch. ?Die Finanzierung ist unsicher. Es macht keinen Sinn, mit irgendetwas zu jonglieren.? Die offizielle Sprachregelung bei den Metro Stars h?rt sich so an: ?Die Frage stellt sich f?r uns nicht?, sagt Gesch?ftsf?hrer Elmar Schmellenkamp. ?Es sieht momentan nicht danach aus, als ob die DEG 2 sportlich den Aufstieg schafft.? Eine seltsame Sicht der Dinge. Die DEG 2 ist so gut wie sicher f?r die Aufstiegs-runde qualifiziert und geh?rt keineswegs zu den Au?enseitern. Nach Informationen der RP soll das Projekt Oberliga m?glicherweise ganz auf Eis gelegt werden.


Wir gehen, so glaube ich, "eisigen Zeiten" entgegen. W?re wirklich schade f?r die Jungs. :shock:


Zun?chst einmal vielen Dank an Gianni Costa f?r diesen Artikel und an Dich, Patsy, dass Du ihn hier eingestellt hast.

Sollte sich wirklich bewahrheiten, dass man das Projekt Oberliga zugunsten einer teuren DEL-Mannschaft einstampft, w?re ich sehr, sehr entt?uscht, da es in meinen Augen die gr??te Dummheit w?re, die man machen k?nnte. Diese Entscheidung w?rde all die ?u?erst fragw?rdigen Entscheidungen der j?ngeren Vergangenheit in negativer Hinsicht deutlich in den Schatten stellen.

400.000 Euro w?rde also ein Oberligateam pro Jahr kosten. Wenn mich nicht alles t?uscht, dann sind das f?r das DEL-Team die Herren Stephens, Pinizzotto und Panzer, wenn man die Bruttogeh?lter addiert.

Gleichzeitig h?tte man aber die M?glichkeit, nicht einen Spieler wie Martin Hinterstocker oder Marco Nowak im (erweiterten) Kader zu haben, sondern ca. 10 Spieler, denen man mittelfristig die DEL bei der DEG zutraut - und sie nicht nur selbst ausbilden und weiterbringen kann, sondern sie auch st?ndig zur Verf?gung hat.

Parallel dazu schafft man Anreiz f?r Jugendspieler, f?rs DNL-Team nach D?sseldorf zu wechseln, was die M?glichkeiten bei der Sichtung und Teamzusammenstellung sowohl in DNL, als auch Oberliga ungleich einfacher macht.

Ich kann mich da nur Gabumon anschliessen: Wer in diesem Bereich wirklich spart, der hat den Knall nicht geh?rt.

Zumal die 2.Mannschaft in der Oberliga immer auch eine Absicherung des Spielbetriebs f?r einen finanziellen Crash der GmbH darstellen w?rde.

Das Gef?hl, dass man schon auf dem besten Wege ist, das gesamte DEG-Schiff nach und nach wieder zu demontieren, kommt immer mehr zum Vorschein - vor allem auch, weil eine Oberligamannschaft ein elementarer Baustein des Konzepts Nethery war. Zumindest bei dessen Amtsantritt.



Und jetzt komm mir bitte keiner, dass die DEG dem Zuschauereinbruch Rechnung tragen m?sse und sich aufgrund ausbleibender Zuschauerzahlen kein Oberligateam leisten kann. An vielen Dingen ist die DEG auf diesem Sektor selbst Schuld - und es w?re nur konsequent, in einer Zeit, in der sich der eingeschlagene sportliche Weg in der DEL als Sackgasse erweist, dort den Hebel anzusetzen, anstatt noch mehr Geld in ein Fass ohne Boden zu investieren.

Dann hat man eben in den n?chsten drei Jahren ein DEG-Team in der DEL, welches weniger kostet, weniger individuelles Talent hat, daf?r aber charakterlich zusammenpasst, Herz zeigt und peux a peux durch junge, hungrige, deutsche Spieler erg?nzt wird.

Ich bin eh der Meinung, dass man dieses dem Publikum besser vermitteln kann, als mittelm?ssige Ausl?nder ? la Stephens und Panzer oder viel zu oft v?llig ?berfordert wirkenden Deutsch-Kanadiern ? la Pinizzotto.

F?r mich pers?nlich kann ich jedenfalls behaupten, dass ich eher bereit bin, einem Nowak, Holzer oder Hinterstocker Fehler zu verzeihen und sie voll zu unterst?tzen, als den genannten dreien...

Dass es durch ein Oberligateam m?glich ist, Spieler in jungen Jahren langfristig und ohne Risiko zu binden, zeigen die Beispiele Gawlik, Gogulla, Marcel und Moritz M?ller, Alexander Wei? und Co., die allesamt in den ersten DEL-Jahren f?r ein Butterbrot agierten.

Leider ist langfristiges, zielorientiertes und konsequentes Denken und Handeln in der langen DEG-Historie eine Seltenheit gewesen - und offensichtlich auch heuer nicht gegeben. Und das man ganz offensichtlich auch dieses mal die Chance verstreichen l?sst, eine ?berw?ltigende Struktur zu legen, ist f?r mich viel schlimmer, als jede einzelne weitere Niederlage eines v?llig entt?uschenden Teams.

B?swillig ausgedr?ckt k?nnte man sagen, dass es offenbart, dass der Fisch bei der DEG in der Tat vom Kopf an stinkt. Den Wahrheitsgehalt des Costa-Artikels zweifle ich ?brigens in keinster Weise an, zumal die von ihm genannten Punkte als Ger?cht bereits seit der ersten Niederlage der 2.Mannschaft die Runde machten.

Ich bin tief entt?uscht von den Herren Schmellenkamp und Nethery - und das hat ausnahmsweise mal nichts mit unseren Profis zu tun, die offenbar im Moment einfach nicht besser k?nnen.

Gordiouk9

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

31

Samstag, 8. Dezember 2007, 14:23

Zitat

Original von Headhunter

Zitat

Original von Patsy
Hier ist evtl. ein Bericht aus der RP etwas untergegangen, wo es sich zwar um die DEG II dreht, ich aber finde, da? unsere geringe Zuschauerzahl im Dome immer weitere Kreise zieht. Wenn die Leute dort nicht so zahlreich kommen, wie geplant, hat auch die II ein Riesenproblem.

Zitat

DEG 2 - Aufstieg zu teuer?
VON GIANNI COSTA

Bei den DEG Metro Stars steht derzeit vieles auf dem Pr?fstand. Die Eishockey-GmbH plagt durch den Zuschauerr?ckgang im ISS Dome ein Finanzloch. Auf der Suche nach Einsparungspotenzial k?nnte davon auch der Stammverein betroffen sein. Der ist f?r den Nachwuchsbereich bei der DEG verantwortlich. Darunter auch die DEG 2.

Die sollte m?glichst schnell von der Regional- in die Oberliga aufsteigen. Dort, so die bisherigen Planungen, h?tten dann Talente der Metro Stars, die den Sprung in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) nicht geschafft haben, auf sportlich hohem Niveau Zeit zu reifen. Die Kosten f?r ein Oberliga-Team belaufen sich auf rund 400000Euro. Gut angelegtes Geld, wie das Beispiel Eisb?ren Berlin zeigt. Die Nachwuchsabteilung produziert dort j?hrlich eine ganze Reihe von Spielern, von denen sich sp?ter etliche in der DEL durchsetzen.

?Der direkte Aufstieg in die Oberliga wird vermutlich so nicht klappen?, sagt Jugend-Obmann Peter M?rsch. ?Die Finanzierung ist unsicher. Es macht keinen Sinn, mit irgendetwas zu jonglieren.? Die offizielle Sprachregelung bei den Metro Stars h?rt sich so an: ?Die Frage stellt sich f?r uns nicht?, sagt Gesch?ftsf?hrer Elmar Schmellenkamp. ?Es sieht momentan nicht danach aus, als ob die DEG 2 sportlich den Aufstieg schafft.? Eine seltsame Sicht der Dinge. Die DEG 2 ist so gut wie sicher f?r die Aufstiegs-runde qualifiziert und geh?rt keineswegs zu den Au?enseitern. Nach Informationen der RP soll das Projekt Oberliga m?glicherweise ganz auf Eis gelegt werden.


Wir gehen, so glaube ich, "eisigen Zeiten" entgegen. W?re wirklich schade f?r die Jungs. :shock:


Zun?chst einmal vielen Dank an Gianni Costa f?r diesen Artikel und an Dich, Patsy, dass Du ihn hier eingestellt hast.

Sollte sich wirklich bewahrheiten, dass man das Projekt Oberliga zugunsten einer teuren DEL-Mannschaft einstampft, w?re ich sehr, sehr entt?uscht, da es in meinen Augen die gr??te Dummheit w?re, die man machen k?nnte. Diese Entscheidung w?rde all die ?u?erst fragw?rdigen Entscheidungen der j?ngeren Vergangenheit in negativer Hinsicht deutlich in den Schatten stellen.

400.000 Euro w?rde also ein Oberligateam pro Jahr kosten. Wenn mich nicht alles t?uscht, dann sind das f?r das DEL-Team die Herren Stephens, Pinizzotto und Panzer, wenn man die Bruttogeh?lter addiert.

Gleichzeitig h?tte man aber die M?glichkeit, nicht einen Spieler wie Martin Hinterstocker oder Marco Nowak im (erweiterten) Kader zu haben, sondern ca. 10 Spieler, denen man mittelfristig die DEL bei der DEG zutraut - und sie nicht nur selbst ausbilden und weiterbringen kann, sondern sie auch st?ndig zur Verf?gung hat.

Parallel dazu schafft man Anreiz f?r Jugendspieler, f?rs DNL-Team nach D?sseldorf zu wechseln, was die M?glichkeiten bei der Sichtung und Teamzusammenstellung sowohl in DNL, als auch Oberliga ungleich einfacher macht.

Ich kann mich da nur Gabumon anschliessen: Wer in diesem Bereich wirklich spart, der hat den Knall nicht geh?rt.

Zumal die 2.Mannschaft in der Oberliga immer auch eine Absicherung des Spielbetriebs f?r einen finanziellen Crash der GmbH darstellen w?rde.

Das Gef?hl, dass man schon auf dem besten Wege ist, das gesamte DEG-Schiff nach und nach wieder zu demontieren, kommt immer mehr zum Vorschein - vor allem auch, weil eine Oberligamannschaft ein elementarer Baustein des Konzepts Nethery war. Zumindest bei dessen Amtsantritt.



Und jetzt komm mir bitte keiner, dass die DEG dem Zuschauereinbruch Rechnung tragen m?sse und sich aufgrund ausbleibender Zuschauerzahlen kein Oberligateam leisten kann. An vielen Dingen ist die DEG auf diesem Sektor selbst Schuld - und es w?re nur konsequent, in einer Zeit, in der sich der eingeschlagene sportliche Weg in der DEL als Sackgasse erweist, dort den Hebel anzusetzen, anstatt noch mehr Geld in ein Fass ohne Boden zu investieren.

Dann hat man eben in den n?chsten drei Jahren ein DEG-Team in der DEL, welches weniger kostet, weniger individuelles Talent hat, daf?r aber charakterlich zusammenpasst, Herz zeigt und peux a peux durch junge, hungrige, deutsche Spieler erg?nzt wird.

Ich bin eh der Meinung, dass man dieses dem Publikum besser vermitteln kann, als mittelm?ssige Ausl?nder ? la Stephens und Panzer oder viel zu oft v?llig ?berfordert wirkenden Deutsch-Kanadiern ? la Pinizzotto.

F?r mich pers?nlich kann ich jedenfalls behaupten, dass ich eher bereit bin, einem Nowak, Holzer oder Hinterstocker Fehler zu verzeihen und sie voll zu unterst?tzen, als den genannten dreien...

Dass es durch ein Oberligateam m?glich ist, Spieler in jungen Jahren langfristig und ohne Risiko zu binden, zeigen die Beispiele Gawlik, Gogulla, Marcel und Moritz M?ller, Alexander Wei? und Co., die allesamt in den ersten DEL-Jahren f?r ein Butterbrot agierten.

Leider ist langfristiges, zielorientiertes und konsequentes Denken und Handeln in der langen DEG-Historie eine Seltenheit gewesen - und offensichtlich auch heuer nicht gegeben. Und das man ganz offensichtlich auch dieses mal die Chance verstreichen l?sst, eine ?berw?ltigende Struktur zu legen, ist f?r mich viel schlimmer, als jede einzelne weitere Niederlage eines v?llig entt?uschenden Teams.

B?swillig ausgedr?ckt k?nnte man sagen, dass es offenbart, dass der Fisch bei der DEG in der Tat vom Kopf an stinkt. Den Wahrheitsgehalt des Costa-Artikels zweifle ich ?brigens in keinster Weise an, zumal die von ihm genannten Punkte als Ger?cht bereits seit der ersten Niederlage der 2.Mannschaft die Runde machten.

Ich bin tief entt?uscht von den Herren Schmellenkamp und Nethery - und das hat ausnahmsweise mal nichts mit unseren Profis zu tun, die offenbar im Moment einfach nicht besser k?nnen.


:!: :!: :!: :!: :!:

Sollte das so geschehen mit dem Oberligateam, dann werde ich mir keine Dauerkarte f?r die folgende Sasion kaufen.
Ich sehe es genauso, lieber mit Oberligateam und daf?r eine schw?chere DEL Mannschaft!

voll_im_soll

Erleuchteter

Beiträge: 4 159

Wohnort: eine lange Geschichte

Beruf: vieles

  • Nachricht senden

32

Samstag, 8. Dezember 2007, 15:21

Zitat

Original von Patsy
Hier ist evtl. ein Bericht aus der RP etwas untergegangen, wo es sich zwar um die DEG II dreht, ich aber finde, da? unsere geringe Zuschauerzahl im Dome immer weitere Kreise zieht. Wenn die Leute dort nicht so zahlreich kommen, wie geplant, hat auch die II ein Riesenproblem.

Zitat

DEG 2 - Aufstieg zu teuer?
VON GIANNI COSTA

...

?Der direkte Aufstieg in die Oberliga wird vermutlich so nicht klappen?, sagt Jugend-Obmann Peter M?rsch. ?Die Finanzierung ist unsicher. Es macht keinen Sinn, mit irgendetwas zu jonglieren.? Die offizielle Sprachregelung bei den Metro Stars h?rt sich so an: ?Die Frage stellt sich f?r uns nicht?, sagt Gesch?ftsf?hrer Elmar Schmellenkamp. ?Es sieht momentan nicht danach aus, als ob die DEG 2 sportlich den Aufstieg schafft.? Eine seltsame Sicht der Dinge. Die DEG 2 ist so gut wie sicher f?r die Aufstiegs-runde qualifiziert und geh?rt keineswegs zu den Au?enseitern. Nach Informationen der RP soll das Projekt Oberliga m?glicherweise ganz auf Eis gelegt werden.



Vom Eishockey scheint man auf der GS offensichtlich wenig Ahnung zu haben.
Stell dir vor, es ist Eishockey und keiner geht hin.

33

Samstag, 8. Dezember 2007, 15:52

Zitat

Original von Headhunter

(...)

Ich bin tief entt?uscht von den Herren Schmellenkamp und Nethery - und das hat ausnahmsweise mal nichts mit unseren Profis zu tun, die offenbar im Moment einfach nicht besser k?nnen.



Wie kommst Du auf den Gedanken, dass ES und LN dar?ber zu befinden h?tten? Es gibt eine Ebene ?ber den beiden genannten Herren, und in diesem speziellen Fall (400''') wird die Entscheidungsgewalt in anderen H?nden liegen. Ganz sicher!

Ebenso ?berzeugt bin ich davon, dass Schmellenkamp und Nethery mindestens so entt?uscht ?ber die Ank?ndigung sind wie Du (und viele von uns).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aquarius« (8. Dezember 2007, 16:22)


Campino

Fortgeschrittener

Beiträge: 577

Wohnort: Velbert

Beruf: Verh?kerer

  • Nachricht senden

34

Samstag, 8. Dezember 2007, 16:29

Zitat

Original von Aquarius

Zitat

Original von Headhunter

(...)

Ich bin tief entt?uscht von den Herren Schmellenkamp und Nethery - und das hat ausnahmsweise mal nichts mit unseren Profis zu tun, die offenbar im Moment einfach nicht besser k?nnen.



Wie kommst Du auf den Gedanken, dass ES und LN dar?ber zu befinden h?tten? Es gibt eine Ebene ?ber den beiden genannten Herren, und in diesem speziellen Fall (400''') wird die Entscheidungsgewalt in anderen H?nden liegen. Ganz sicher!

Ebenso ?berzeugt bin ich davon, dass Schmellenkamp und Nethery mindestens so entt?uscht ?ber die Ank?ndigung sind wie Du (und viele von uns).


Stimmt, diese Abh?ngigkeit haben wir uns den den letzten Jahren erarbeitet.
Wer Stroh im Kopf hat fürchtet den Funken der Wahrheit

35

Samstag, 8. Dezember 2007, 16:37

Zitat

Original von Campino

Stimmt, diese Abh?ngigkeit haben wir uns den den letzten Jahren erarbeitet.


Super Kommentar!

Finanziell abh?ngig ist man im Profi-Sport immer von irgendwem.

Es spielt doch ?berhaupt keine Rolle, ob der Name Kl?h, EON, Hopp, Metro oder Gazprom ist:!:

36

Samstag, 8. Dezember 2007, 16:39

Zitat

Original von Headhunter

B?swillig ausgedr?ckt k?nnte man sagen, dass es offenbart, dass der Fisch bei der DEG in der Tat vom Kopf an stinkt.

Ich bin tief entt?uscht von den Herren Schmellenkamp und Nethery - und das hat ausnahmsweise mal nichts mit unseren Profis zu tun, die offenbar im Moment einfach nicht besser k?nnen.


Vergiss nicht die graue Eminenz, Herrn Suhr. Trainer, Manager und Spieler wurden ausgetauscht, die leitenden Herren nicht. Wahrscheinlich hast Du mit Deiner o.g. These Recht.

Insbesondere finde ich es von den handelnden Leute feige, in einer Krisensituation das Forum sperren zu lassen und selber ohne ein Statement den Kopf in den Sand zu stecken.

Evtl. ?berlegt es sich die Metro ja, ob sie es sich bieten l?sst, dass die DEG an die Wand gefahren wird. Evtl. braucht ES Hilfe von Au?en, Suhr m?sste dies eigentlich beurteilen k?nnen.

Hoffe, nicht nur Mannschaft ujnd Trainer kriegen den Hintern hoch, sondern auch Suhr und ES stellen sich den Dingen auch in der ?ffentlichkeit. Das h?tte schon vor Wochen passieren m?ssen.

...f?r diejenigen, die nicht die Gnade der fr?hen Geburt haben: unter Kl?h und Co. gab es auch immer nur positive Naxchrichten und man dachte, alles w?re in Butter... kommt mir also bekannt vor :altermann:
Nur wir sind Düsseldorf 8-)

Harold Kreis = not guilty :!:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Wolla« (8. Dezember 2007, 17:35)


37

Samstag, 8. Dezember 2007, 16:43

Wo ist das Problem?? Die DEG spart doch die Kosten f?r das Forum! :rofl: Das braucht doch sowieso kein Mensch mehr, wenn die Jungs hier ihren neuen Server am Laufen haben.
Why don't the Maple Leafs drink tea? - Because the Canadiens have all the cups.

Campino

Fortgeschrittener

Beiträge: 577

Wohnort: Velbert

Beruf: Verh?kerer

  • Nachricht senden

38

Samstag, 8. Dezember 2007, 16:45

Zitat

Original von Aquarius

Zitat

Original von Campino

Stimmt, diese Abh?ngigkeit haben wir uns den den letzten Jahren erarbeitet.


Super Kommentar!

Finanziell abh?ngig ist man im Profi-Sport immer von irgendwem.

Es spielt doch ?berhaupt keine Rolle, ob der Name Kl?h, EON, Hopp, Metro oder Gazprom ist:!:


Klar hast Du recht, nur haben wir in D?sseldorf eine besondere
Situation.

Die Sponsoren h?ngen zahlreich im Einfluss der Metro oder an Leuten,
die zwar keinen Mehrwert durch Ihr Engagement erzielen aber der DEG verbunden sind.

So einen breiten Sponsorenpool haben wir nicht, deshalb sind wir recht
abh?ngig von der Metro, die sich sogar in unseren Namen eingebunden hat.

Wir hatten in D?sseldorf die Situation, Pleite und Liquidition aufgrund schwerer Managementfehler oder Verkauf an die Metro. Da gebe ich Dir recht, es war das kleinere ?bel.

Deshalb habe ich auch immer gro?en Respekt vor Vereinen wie Iserlohn.
Die m?ssen einen guten Job machen und aus minimalen Etats was machen.

So war das gemeint.
Wer Stroh im Kopf hat fürchtet den Funken der Wahrheit

Campino

Fortgeschrittener

Beiträge: 577

Wohnort: Velbert

Beruf: Verh?kerer

  • Nachricht senden

39

Samstag, 8. Dezember 2007, 16:48

Zitat

Original von Wolla

Zitat

Original von Headhunter

B?swillig ausgedr?ckt k?nnte man sagen, dass es offenbart, dass der Fisch bei der DEG in der Tat vom Kopf an stinkt.

Ich bin tief entt?uscht von den Herren Schmellenkamp und Nethery - und das hat ausnahmsweise mal nichts mit unseren Profis zu tun, die offenbar im Moment einfach nicht besser k?nnen.


Vergiss nicht die graue Eminenz, Herrn Suhr. Trainer, Manager und Spieler wurden ausgetauscht, die leitenden Herren nicht. Wahrscheinlich hast Du mit Deiner o.g. These Recht. Der Fisch stinkt sehr oft vom Kopf her.

Insbesondere finde ich es von den handelnden Leute feige, in einer Krisensituation das Forum zu sperren und ohne weitere Statement den Kopf in den Sand zu stecken.

Evtl. ?berlegt es sich die Metro ja, ob sie es sich bieten l?sst, dass DEG weiterhin an die Wand gefahren wird.

Hoffe nicht nur Mannschaft ujnd Trainer, sondern auch Suhr und ES kriegen endlich den Arsch hoch. Sich feige zu verkriechen hilft nicht.


Das mit dem Forum sagt eigentlich alles, das sind Mentalit?ten die man aus dem Kindergarten kennt, aber doch bitte nicht auf dem Niveau von Sportvereinen die vergleichbar mit dem Mittelstand aus der Industrie sind.
Man stelle sich vor man zieht alle Artikelkataloge zur?ck nur weil Kunden die schlechte Qualit?t der Ware bem?ngeln.

Das ist absolut vergleichbar oder fast :zwinker:
Wer Stroh im Kopf hat fürchtet den Funken der Wahrheit

40

Samstag, 8. Dezember 2007, 17:05

Zitat

Original von Campino

Zitat

Original von Aquarius

Zitat

Original von Campino
Stimmt, diese Abh?ngigkeit haben wir uns den den letzten Jahren erarbeitet.

Super Kommentar!
Finanziell abh?ngig ist man im Profi-Sport immer von irgendwem.
Es spielt doch ?berhaupt keine Rolle, ob der Name Kl?h, EON, Hopp, Metro oder Gazprom ist:!:

Klar hast Du recht, nur haben wir in D?sseldorf eine besondere
Situation.
(...)
So war das gemeint.


Wenn Du Dein liebstes Beispiel (Iserlohn) mal wegl??t: was bleibt denn noch ?brig? Ich muss Dir jetzt nicht s?mtliche DEL- oder 2. Liga-Vereine mit ihren Hauptsponsoren auflisten, oder? Die DEG sieht da kein bi?chen schlechter aus, als die anderen. Wenn bei denen auch nur ein Hauptsponsor vom Schiff geht, f?ngt es ?berall kr?ftig an zu knirschen.